Perfektes Wochenende

EISHOCKEY EC Bad Nauheim holt sechs Punkte

Zwei Tage nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Heilbronner Falken setzten sich die "Roten Teufel" auch am Sonntagabend beim zuletzt sehr starken Aufsteiger EHC Freiburg mit 5:2 durch. "Es war eine absolut clevere Auswärtsleistung", freute sich EC-Trainer Petri Kujala und lobte vor allem das Spiel seiner Mannschaft in Unterzahl.

In einem ausgeglichenen ersten Drittel überstanden die Gäste zunächst zwei Zeitstrafen unbeschadet, ehe die dritte Hinausstellung für Verteidiger Marc Kohl die Führung der Breisgauer nach sich zog. Tobias Kunz ließ Keeper Mikko Rämö keine Abwehrchance.

Zum Auftakt des zweiten Drittels riss Bad Nauheim dann die Partie an sich, als die Schützlinge von Trainer Petri Kujala zweimal kurz hintereinander erfolgreich waren. Joel Keussen besorgte zunächst den Ausgleich. Der Jubel im EC-Lager war noch nicht richtig verklungen, als Andreas Pauli 20 Sekunden danach das 2:1 für die Gäste markierte. Jetzt war Bad Nauheim im Spiel und Andreas Pauli markierte das 3:1. Zuvor hatte der Neuling einen Penalty zum möglichen Ausgleich vergeben, als Mikko Rämö glänzend parierte.

Im Schlussdrittel setzten die Freiburger alles auf eine Karte und schafften durch Marc Wittfoth den 2:3-Anschluss. Als Andreas Pauli auf die Strafbank musste, witterten die Hausherren ihre Chance, doch Dustin Cameron und Dusan Frosch per Empty-Net-Goal machten den 5:2-Endstand für die Wetterauer perfekt. (wb)


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Sport aus der Region