Lesezeit für diesen Artikel (917 Wörter): 3 Minuten, 59 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Auf dem Rücken und im Herzen

Für Hochspringerin Ariane Friedrich erfüllt sich ein Traum: Patin eines Tigerbabys
Glücklich, dass sie nach ihrem Achillessehnenriss wieder trainiern kann: Ariane Friedrich.(Foto: Rehor)

Dienstagmittag bekam Friedrich, der große Katzenfan, die beiden Anfang Mai geborenen Tigerbabys zum ersten Mal zu Gesicht. Die beste deutsche Hochspringerin übernimmt die Patenschaft für einen der kleinen Sumatratiger und sucht von heute an gemeinsam mit einem hessischen Radiosender einen Namen. "Das macht mich mächtig stolz", sagt Friedrich. Für die 27-Jährige erfüllt sich ein Traum, "den ich niemals gewagt hatte, zu träumen", wie sie zugibt. Vor zwei Jahren hatte sie gelesen, dass Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg im Tierpark Ströhen (Kreis Diepholz) eine Patenschaft für ein Tigerbaby übernommen hatte. Das würde sie auch gerne mal machen, sagte Friedrich damals ihrem in Friedberg beheimateten Trainer und Manager Günter Eisinger. Dass das allerdings mal klappen würde, damit hatte die in Nordhausen in Thüringen geborene, seit 2003 für die LG Eintracht Frankfurt startende Hochspringerin aber nicht gerechnet.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Sportserie: Blaue Couch