Lesezeit für diesen Artikel (996 Wörter): 4 Minuten, 19 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Kein Korb hängt zu hoch

Bedingungen für Studium und Sport sind in den USA "perfekt"
Seit Sommer 2009 für die  University of Alabama auf Korbjagd: Annika Zeyen. (Foto: privat)

Die Rollis von der Lahn ließen ihren "Sonnenschein" damals nur ungern Richtung Staaten ziehen. An der University of Alabama in Tuscaloosa studiert die 25-Jährige seitdem Werbung. Auch dort hängt für die Silbermedaillengewinnerin von Peking 2008 und WM-Zweite von 2010, die seit einem Reitunfall im Rollstuhl sitzt, kein Korb zu hoch. Annika Zeyen, wie gefällts Ihnen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten?

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Sportserie: Lange nichts gehört von