Lesezeit für diesen Artikel (920 Wörter): 4 Minuten, 00 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Pech schlägt am Geburtstag zu

Handball-Weltenbummler reizt neue Aufgabe in Deutschland / Folge 172
Zwei Verfechter der jugoslawischen Handballschule: Zeljko Zovko (l.) und Velimir Petkovic. (Foto:  J. Weber)

Ausgerechnet an seinem 28. Geburtstag. Die mit großen Hoffnungen verknüpfte Deutschland-Karriere schien schneller beendet als sie begonnen hatte. Doch Zeljko Zovko gab nicht auf. Fünfeinhalb Monate später kehrte der 28-fache jugoslawische Nationalspieler aufs Parkett zurück. Brillierte erneut mit fabelhaften Anspielen und startete seine internationale Laufbahn erneut. Die den fachlich kompetenten und wegen seines feinen Charakters hoch angesehenen Spielmacher und Trainer fast um die ganze Welt führte.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Sportserie: Lange nichts gehört von