Lesezeit für diesen Artikel (939 Wörter): 4 Minuten, 04 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Pfeifend um die ganze Welt

Volleyball-Schiedsrichter leitet 422 internationale Spiele
422 internationale  Spiele hat Heiner Loose als Referee der Fdration Internationale de Volleyball rund um die Welt angep

Herr Loose, wie verlief 1956 Ihre Flucht aus der DDR? Dramatisch?

Heiner Loose: Problemlos. Es gab noch keinen Todesstreifen, keinen Zaun, keine Minen. Mein Vater war Kreistierarzt in Saalfeld, ein Grenzkreis. Wir mussten bei Maul-und-Klauen-Seuche mit dem Impfzeug aufs Feld. Insofern kannte ich das Terrain im Thüringer Wald. Ich stieg mit dem Fahrrad in einen Zug, der durch den Grenzstreifen fuhr, bin an einem unübersichtlichen Bahnhof raus, habe mich  am Bahndamm versteckt und bin in der Nacht nach Bayern geradelt.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus Sportserie: Lange nichts gehört von