Lesezeit für diesen Artikel (455 Wörter): 1 Minute, 58 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Von Andr Bethke

Als Freund des Wortspiels hat es Claus Coester auf seinem Internetportal www.flw24.de schön formuliert. Der Dauborner bezeichnete das, was sich in der heimischen Trainerszene in den vergangenen beiden Wochen abgespielt hat als "Schlichtweg neu". Damit spielte er auf die dritte Trennung zwischen Verein und Übungsleiter innerhalb von nicht einmal zehn Tagen an. Es war der Tag, nachdem bekannt wurde, dass die Zusammenarbeit zwischen dem TuS Löhnberg und Werner Schlicht nur drei Wochen gedauert hat. Zuvor war bereits die sportliche Ehe zwischen Gerold Iske und der SG Kubach/Edelsberg sowie zwischen Norbert Opper und der SG Hintermeilingen/Ellar geschieden worden. Wer letztlich in diesen drei Fällen die Scheidung eingereicht hat, ist völlig egal. Die Clubs sprechen in ihren Stellungnahmen zumeist von einer "einvernehmlicher Trennung in beiderseitigem Einverständnis". In der Regel ist dem nicht so, aber welchen Sinn macht es auch, dreckige Wäsche zu waschen? Keinen!

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag