Lesezeit für diesen Artikel (509 Wörter): 2 Minuten, 12 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Von Andr Bethke

Das dürfte ein Novum im Kreis Limburg-Weilburg sein. Mit dem FV Weilburg wird ein reiner Fußballverein von einer Frau geführt. Die nach dem Rücktritt des bisherigen Clubchefs Detlef Bocian nötig gewordene außerordentliche Mitgliederversammlung des Traditionsclubs hat Sarah Wisser an die Spitze gewählt. Mit ihren 26 Jahren wird die Ahäuserin die wohl jüngste Vorsitzende in der Geschichte des 1919 gegründeten WFV sein. Überhaupt kommt der Vorstand erfrischend jung daher. Der 2. Vorsitzende Sebastian Hardt (Merenberg) und Schriftführerin Stefanie Mohr (Weilburg) sind erst 27 Jahre alt. Beisitzer Torsten Mohr (Weilburg) ist 29. Und Nicole Schmidt zählt mit ihren 39 Jahren auch noch zu den jüngeren Kassiererinnen in der heimischen Vereinswelt. Die neue Vorstandsriege ersetzt neben dem 2007 zum ersten Mal ins Amt gewählten Detlef Bocian dessen Mitstreiter Rainer Horn, Gabriel Mattes und Ute Bocian. Die Vereinsspitze ergänzen wie bisher Jugendleiter Patrick Schulz, Alt-Herren-Obmann Horst Ahmend und der Spielausschussvorsitzende Sascha Schmidt. Der verjüngte Vorstand hat es sich nach eigener Angabe zum Ziel gesetzt, "zukunftsorientiert den doch sichtlich in die Jahre gekommenen Traditionsverein wieder in aller Munde zu bringen und mit der neu formierten ersten Mannschaft und der wieder gemeldeten Reserve den Grundstein für eine erfolgreich sportliche sowie wirtschaftlich stabile Zukunft zu legen." Fast 30 neue Mitglieder in nur sieben Tagen bekräftigen bislang das Vorhaben des WFV. Warum aber ist Detlef Bocian überhaupt zurückgetreten? Dazu meint der Ex-Vorsitzende: "Zwischen dem Vorstand und dem Spielausschuss gab es keine Basis mehr für eine vernünftige Zusammenarbeit, da der Spielausschuss sich nicht an Abmachungen gehalten und Entscheidungen im Namen des Vorstandes getroffen und ausgeführt hat, ohne den Vorstand in Kenntnis zu setzen."

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag