Lesezeit für diesen Artikel (521 Wörter): 2 Minuten, 15 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Von Andr Bethke

Das kommt nicht alle Tage vor, dass sich eine Fußball-Nationalspielerin im Kreis Limburg-Weilburg fit hält. Doch im Fall von Isabell Bachor ist der Grund ganz einfach. Die Bundesliga-Akteurin des FC Bayern München ist derzeit zu Besuch bei ihren Eltern in Hangenmeilingen. Dass die fußballerische Wiege von Isabell Bachor im heimischen Kreis steht, dürfte nur noch wenigen bekannt sein. Groß geworden in der Jugend des SV Erbach kickte sich die heute 26-Jährige in der damaligen Frauenabteilung des TuS Dehrn bis in die Oberliga. Dort wurde der FSV Frankfurt auf die gebürtige Triererin aufmerksam. Am Bornheimer Hang, wo schon lange keine Frauen mehr am Ball sind, spielte Isabell Bachor drei Jahre, ehe es für sechs Jahre zum SC Bad Neuenahr ging. In der vergangenen Saison wechselte die Stürmerin zum FC Bayern München. Bereits 2001 begann die Karriere in der Nationalmannschaft, für die Bachor bislang 30 Mal aufgelaufen ist. Höhepunkt war die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag