Lesezeit für diesen Artikel (430 Wörter): 1 Minute, 52 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Von Andr Bethke

Es wäre eine Sensation gewesen. Bundestrainerin Silvia Neid hat in dieser Woche den vorläufigen Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im Sommer im eigenen Land bekannt gegeben und Laura Störzel ist ebenso wie die beim Tus Dehrn groß gewordene Isabell Bachor (FC Bayern München) nicht dabei. Mit ihren 18 Jahren wäre die Gräveneckerin, die seit zwei Jahren zum Bundesliga-Kader des SC Bad Neuenahr zählt, aber auch die Jüngste im Kader gewesen. In vier Jahren werden die Karten für die WM in Kanada neu gemischt. Dann vielleicht mit Laura Störzel, die aktuell zum erweiterten Kreis der U19-Auswahl gehört.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag