Lesezeit für diesen Artikel (634 Wörter): 2 Minuten, 45 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Von Andr Bethke

Derzeit spielt König Fußball noch die zweite Geige. General Winter könnte dafür sorgen, dass heute wieder einige der noch spärlich angesetzten Nachholpartien den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer fallen. Das wiederum würde die Kicker freuen, die sich gestern Prinz Karneval hingegeben haben. Und wer kann da schon "Nein" sagen? Doch die Fußballer sind nicht nur vor und hinter der Theke aktiv, sondern auch mittendrin. Dies gilt vor allem für Patrick Schäfer. Der Akteur des FSV Runkel ist im Lahnstädtchen nicht nur mit Prinz Karneval im närrischen Bunde, er ist Prinz, Prinz Patrick I. Wenn Aschermittwoch ist, kann er sicherlich bestätigen, dass eine Kampagne anstrengender sein kann, als 90 Minuten Fußball zu spielen. Auch weil beim Faschingfeiern ganz andere Körperteile beansprucht werden. Zum Beispiel der rechte Arm beim dreifachen "Runkel, helau!"

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag