Kubanische Volleyballer müssen in Finnland ins Gefängnis

Einen 21 Jahre alten Spieler verurteilte das Gericht in Tampere zu dreieinhalb Jahren Haft. Außerdem müssen die Kubaner dem Opfer 24 000 Euro Schadenersatz zahlen. Die Anklage gegen einen Spieler wurden fallengelassen.

Kubas Nationalmannschaft war im Juli zu einem Vorbereitungsturnier auf die Olympischen Spiele in Tampere. Bei diesem Besuch hatten sie nach Überzeugung der Richter in einem Hotel in der Stadt eine Finnin vergewaltigt. Die Männer stritten das ab. Der Prozess fand hinter verschlossenen Türen statt.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Sportpolitik Nachrichten