Kampf von Weltmeister Huck gegen McKenzie fällt aus

IBO-WM Cruisergewicht
Marco Huck
Marco Huck ist von der Absage seines Gegners enttäuscht. Foto: Christian Charisius

Der Kampf um den IBO-Gürtel im Cruisergewicht sollte in der Frankfurter Festhalle stattfinden. Rund 5000 Tickets waren bereits verkauft worden. RTL wollte den Kampf übertragen. Das Duell soll schnellstmöglich nachgeholt werden.

«Ich bin im Moment natürlich sehr enttäuscht, da ich mich extrem hart auf diesen Kampf vorbereitet hatte und in blendender Form bin», sagte Huck. «Obwohl verletzungs- oder krankheitsbedingte Absagen nun mal zu unserem Sport gehören, werde ich das Gefühl nicht los, das McKenzie zu große Angst vor mir hatte.» Schon zur Pressekonferenz war der Brite nicht erschienen. Als Entschuldigung gab er an, er habe seinen Pass verlegt.

Kampfbilanz McKenzie

Kampfbilanz Huck


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Boxen Nachrichten