Flensburg und Kiel mit Siegen vor Champions League

Generalprobe
SG Flensburg-Handewitt - KS Vive Kielce
Flensburgs Holger Glandorf feiert einen Treffer gegen Melsungen. Foto: Carsten Rehder

Flensburg bezwang die MT Melsungen mit 29:25 (16:11) und verteidigte seine Tabellenführung. Kiel kam bei GWD Minden zu einem ungefährdeten 34:23 (18:12)-Erfolg. Im dritten Mittwoch-Spiel setzte sich FrischAuf Göppingen 28:26 (16:14) gegen HBW Balingen-Weilstetten durch.

Flensburg war die vier Tore besser als Melsungen, dass nach einem katastrophalen Saisonstart seine bislang beste Leistung zeigte. Angetrieben wieder von einem erneut starken Mattias Andersson im Tor, der 37 Prozent aller Würfe parierte, lief das Angriffsspiel rund. Anders Eggert mit neun Toren sowie Holger Glandorf (7) und Lasse Svan (6) bekamen die Melsunger nur selten in den Griff. Bereits nach zehn Minuten war beim 6:1 der Zug für die Gäste abgefahren, die dann zwar gegenhielten, den Favoriten aber nie in Bedrängnis bringen konnten.

Mehr zu kämpfen hatte da zunächst der THW in Minden, denn die Gastgeber waren bis zur 20. Minute ebenbürtig und mehrfach in Führung. Innerhalb von fünf Minuten gelang den Kielern dann aber der vorentscheidende Zwischenspurt von 9:9 auf 15:9. Danach setzte der Rekordmeister seine ganze Klasse und Routine ein und baute den Vorsprung systematisch aus. Nikola Bylik (11/2), Steffen Weinhold (5) und Niclas Ekberg (5/1) waren die erfolgreichsten Werfer bei Kiel. Für Minden war Christoffer Rambo (6) der beste Werfer.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Handball Nachrichten