Losglück für deutsches Team: Heimspiel gegen Belgien

Davis Cup
DTB-Team
Das deutsche Davis-Cup-Team trifft 2017 auf Belgien. Foto: Soeren Stache

In einem möglichen Viertelfinale würde Deutschland vom 7. bis 9. April 2017 auf den Sieger des Vergleichs Argentinien gegen Italien treffen.

«Schön, dass wir wieder ein Heimspiel bekommen haben. Ich kann mich noch gut an die letzte Begegnung 2007 in Ostende erinnern. Damals haben wir in einer tollen Atmosphäre den Sprung ins Davis-Cup-Halbfinale geschafft», sagte Kohlmann. «Jetzt wollen wir mit dem deutschen Publikum im Rücken unbedingt einmal wieder das Viertelfinale erreichen.»

Die deutschen Tennis-Herren hatten erst mit einem mühsamen 3:2-Sieg in Berlin gegen Polen den Klassenverbleib perfekt gemacht. Den entscheidenden dritten Punkt holte Jan-Lennard Struff.

Wer im kommenden Jahr für Deutschland spielen wird, ist noch unklar. Zuletzt hatte Alexander Zverev für das Abstiegsduell mit Polen abgesagt und dafür viel Kritik geerntet. Philipp Kohlschreiber musste verletzt passen, dürfte gegen Belgien aber wieder zur Verfügung stehen. Florian Mayer hat seinen Rücktritt erklärt.

Ob Dustin Brown, Mischa Zverev und Tobias Kamke, die für das Spiel gegen Polen ebenfalls abgesagt hatten, tatsächlich wie von DTB-Vizepräsident Dirk Hordorff angekündigt gesperrt werden, will der Verband zeitnah entscheiden.

Homepage Davis Cup


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Tennis Nachrichten