Paarläufer Savchenko/Massot führen bei Nebelhorn Trophy

Eiskunstlauf
Paarläufer
Aljona Savchenko und Bruno Massot liegen zum Auftakt der Nebelhorn Trophy in Führung. Foto: CJ Gunther

Mit 74,24 Punkten setzen sich die EM-Zweiten an ihrem Trainingsort Oberstdorf klar an die Spitze des Feldes, obwohl die noch unter Rückenproblemen leidende Savchenko den Salchow nur doppelt statt dreifach sprang. Dafür riskierten die WM-Dritten erfolgreich den dreifachen Wurfaxel.

«Das ist ein gutes Training für uns. Es fühlt sich gar nicht nach einem Wettkampf an, weil wir hier zu Hause laufen», sagte Savchenko. «Nach allem was war, bin ich glücklich», betonte sie mit Blick auf ihren schweren Sturz im Training beim Wurfaxel. Außerdem hat die fünfmalige Weltmeisterin seit einem Monat Rippenschmerzen.

Das schwungvolle Lindy-Hop-Programm zu «That Man» kam in Oberstdorf gut an. «Ich liebe dieses Kurzprogramm, es macht so viel Spaß, man tanzt und denkt gar nicht an die Elemente», meinte die 32-Jährige.

Trotz eines Sturzes beim dreifachen Toeloop liegen Mari Vartmann/Ruben Blommaert aus Oberstdorf auf Rang drei mit 57,74 Punkten. Die Berliner Minerva Fabienne Hase/Nolan Seegert sind Sechste mit 44 Zählern.

Die deutschen Eistanz-Meister Kavita Lorenz/Joti Polizoakis (Oberstdorf) belegten im Kurztanz einen guten fünften Platz. Es führen die Ex-Weltmeister Anna Cappellini/Luca Lanotte aus Italien.

Startliste Paare


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Wintersport Mix Nachrichten