Flüchtlinge in Mittelhessen - [m]iteinander leben

Region Dillenburg

Ein Selbstläufer mit Erfolgsquote

Mittenaar-Bicken Farhan Mahamud ist in Deutschland angekommen. Er arbeitet als Montagehelfer, spielt in Bicken Fußball und trainiert selbst Jugendliche. Der 24-Jährige ist ein Beispiel dafür, dass Integration gelingen kann.

Standpunkte Wetzlar

Ministerium muss Helfern helfen

Sie wollten Gutes tun und es syrischen Flüchtlingen ermöglichen, der Gewalt und den Schrecken des Bürgerkriegs in ihrem Heimatland zu entkommen. Doch dafür sollen die Flüchtlingspaten im Nachhinein teuer bezahlen, weil sie (...)

Region Wetzlar

Hohn, Spott und falsche Auskunft

Wetzlar/Wiesbaden Sie fühlen sich vom hessischen Innenministerium getäuscht und wehren sich mit Klagen beim Verwaltungsgericht Gießen: 21 Flüchtlingspaten, die von den Jobcentern für die an Asylbewerber gezahlten (...)

Region Wetzlar

7500 Menschen mit Sport integriert

Wetzlar Das Förderprojekt „Sport und Flüchtlinge“ mit hessenweit 350 Sport-Coaches wurde vor einem Jahr von der Landesregierung und dem Landessportbund gestartet. Die Dankeschön-Veranstaltung mit Sportminister Peter Beuth (...)

Region Wetzlar

Für Empörung gibt’s weiter Anlass

Wetzlar 30-jähriges Bestehen hat die Flüchtlingshilfe Mittelhessen mit über 100 Gästen am Freitagabend in der Phantastischen Bibliothek gefeiert. Deutlich wurde, dass der Einsatz der Ehrenamtlichen auch aktuell und in Zukunft (...)

Region Weilburg und Limburg

Ankommen in Limburg

Limburg Mit der Resonanz hat der Helferkreis Blumenrod nicht gerechnet. „Winterfest“ war im Bürgerhaus Linter angesagt. Eingeladen waren Flüchtlinge aus dem Limburger Südstadt. Und die kamen auch. Junge Männer, (...)

Region Wetzlar

Lokales Bollwerk gegen Flüchtlingselend

Wetzlar Ohne den Verein Flüchtlingshilfe Mittelhessen wäre die sogenannte Flüchtlingskrise in und um Wetzlar 2015 kaum bewältigt worden. Oft bis an die Belastungsgrenzen kümmern sich die ehrenamtlichen Helfer seitdem um die (...)

Region Dillenburg

Zum ersten Mal den Schnee gesehen

Wetzlar/Dillenburg Für viele war es die erste Begegnung mit „echtem Schnee“: Mit rund 50 Flüchtlingen hat der Sportkreis Lahn-Dill im Rahmen des Projekts „Sport für Flüchtlinge“ am Sonntag Winterberg (...)

Region Wetzlar

Den ersten Schritt machen

WETZLAR Zugewanderte Männer und Frauen für den Bereich der Pflege qualifizieren – das soll das Projekt „First Step“ bezwecken, das im vergangenen Jahr durch das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft ins Leben gerufen (...)

Region Wetzlar

Ein Tag für das Miteinander

Wetzlar Eben noch gab es unsichere Blicke und scheues Getuschel. Jetzt sitzen die jungen Männer und Frauen zusammen an Tischen und polieren Speckstein, umwickeln ihre Hände mit Gipsbinden und lachen laut am Tischkicker.

Region Dillenburg

Ein Algerier backt Weihnachtsplätzchen

Driedorf Bäcker werden – das wollen nicht viele junge Menschen im Lahn-Dill-Kreis. Deshalb war Bäckermeister Michael Homberg froh, Malek aus Algerien einstellen zu können. Doch er sagt: Kleine Betriebe müssen viel Arbeit (...)

Region Dillenburg

"Nein" zu Fremdenfeindlichkeit

Greifenstein-Rodenroth „Unter Fremden“ – unter diesem Motto standen die Projekttage im CVJM-Freizeitheim in Rodenroth. Eingeladen hatte Hans-Martin Hild, Jugendbildungsreferent des Lahn-Dill-Kreises.

Region Dillenburg

Wie man Müll richtig entsorgt

Haiger Was passiert mit der Bananenschale? Das ist ein Thema beim ersten Orientierungskurs für Asylbewerber in der Haigerer Stadthalle gewesen. Rund 50 Erwachsene und 15 Kinder haben sich bei der Premiere mit dem Thema Mülltrennung (...)

Region Dillenburg

Mit Freude anderen helfen

Herborn Ein „Begegnungscafé“ ist im evangelischen Gemeindehaus direkt neben der Herborner Stadtkirche am Kirchberg ins Leben gerufen worden. Am Montagnachmittag hatte es erstmals geöffnet.

Region Weilburg und Limburg

Jetzt droht die Abschiebung

Villmar Erdan Gashi-Hamidovic und seine Familie leben seit fast sechs Jahren in Deutschland. Der Vater geht arbeiten und die Kinder sprechen akzentfreies Deutsch. Im Sportverein, bei der Feuerwehr und in der Schule ist die Familie rührig. (...)

Region Dillenburg

Eine Nacht rund um Bewegung

Dillenburg Asrar ist 19 Jahre und stammt aus Eritrea. Jetzt wohnt er in Wissenbach und will den Basketball gar nicht mehr aus der Hand geben. Er probierte fast alle Sportarten aus – und hatte so viel Spaß bei der ersten Sportnacht (...)

Region Weilburg und Limburg

Krise als Katalysator für Europa

LIMBURG Die Flüchtlingscamps der Region sind weitgehend geleert – und doch bleiben nach der Flüchtlingskrise des vergangenen Jahres fast 80 000 geflüchtete Menschen in Hessen. Mit Flucht und Migration hat sich am Donnerstag eine (...)

Standpunkte Weilburg

Die "schweigende Mehrheit" gibt es

Wer sich mit dem Thema Flucht auseinandersetzen wollte, der hatte dazu am Donnerstagabend in der Region drei Möglichkeiten: Er konnte sich in Dillenburg etwa 35 Rechtsradikalen anschließen und ausländerfeindliche Parolen (...)

Region Dillenburg

Die Sprache wird zum Hindernis

Eschenburg-Wissenbach „Die Sprache, die Sprache, die Sprache!“ Rittal-Ausbildungsleiter Matthias Hecker spricht das Hauptproblem von Khaibar Fatehzada an, das der „Azubi“ auf dem Weg zum Maschinen- und Anlagenführer zu (...)

Region Wetzlar

Flüchtling wird Auszubildender

Wetzlar Als Bootsflüchtling kam Tekle Weldegergis aus Eritrea über das Mittelmeer vor drei Jahren in die Bundesrepublik. Nun hat der 24-Jährige bei der Firma „Völk – der Lkw-Profi“ im Dillfeld eine Lehre als (...)

Region Hinterland und Marburg

Neue Anfänge sind gemacht

Biedenkopf Werke des syrischen Künstlers Khaled Al Deab und der Gruppe „jan – Respect“ sind in Biedenkopf zu sehen. Mit der Ausstellung endet der öffentliche Teil des Projekts „Neuanfänge“, bei dem mehr (...)

Region Dillenburg

Kennenlernen am Küchenherd

HERBORN Anlässlich des Hessentags im Mai war der Startschuss für „Herborn is(s)t bunt“ gefallen. Am Samstag ging das Koch-Event mit 
rund 35 Menschen aus Deutschland, Syrien und dem Irak im AWO-Mehrgenerationenhaus in Herborn (...)

Region Wetzlar

Schwimmen hilft ankommen

Wetzlar Vor 13 Jahren war Yousef Nait selbst ein Fremder in Deutschland. Aber er ist längst angekommen: Der Sozialpädagoge, der arabisch als Muttersprache hat, ist Sportcoach und bringt Flüchtlingen das Schwimmen bei. Ein Interview.

Region Wetzlar

"Wir wünschen uns Freiheit"

HÜTTENBERG-REISKIRCHEN "Der Weg in die Stadt und in die Schule ist ein bisschen weit, aber die Nachbarn sind sehr nett", lautet die Bilanz der zehn jungen Männer, die seit März in einem Wohnheim in Reiskirchen wohnen. Am Freitag fand (...)

midde

"Kinder sind gezwungen, zu arbeiten"

Wetzlar-Naunheim Als freiwilliger Helfer ist Dominik Zell im Dezember 2015 nach Griechenland gereist, um Flüchtlingen zu helfen. Doch außerhalb Europas ist das Leid oft noch viel größer und so reist der Student aus Naunheim in (...)

Region Dillenburg

Flucht in Malereien festgehalten

DILLENBURG „Stationen. Syrien – Irak - Deutschland“ heißt die Ausstellung zum Auftakt der „Interkulturellen Woche“, die seit Montag in der Volksbank in Dillenburg zu sehen ist. Die zwölf Bilder hat der (...)

Region Dillenburg

Bürger lernen Flüchtlinge kennen

Dietzhölztal-Rittershausen Der Arbeitskreis „Offenes Dietzhölztal“ und der Eschenburger Verein „Miteinander-Füreinander“ hatten am Freitagnachmittag zum Begegnungsfest eingeladen. Dort sollten sich (...)

Region Wetzlar

Integration in der Backstube

Hüttenberg So geht Integration: Vor einem Jahr ist der Konditor Farouk Alabdullah nach Deutschland gekommen. Dank der Flüchtlingshilfe Hüttenberg und des Bäckermeisters Harald Langsdorf hat der Syrer in der Bäckerei ein (...)

Region Dillenburg

In Dillenburg angekommen

Dillenburg Sie haben sich in Dillenburg gut eingelebt: 30 minderjährige Flüchtlinge, die vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) im ehemaligen Gesundheitsamt betreut werden. Am Freitag wurde das Wohnheim offiziell in Betrieb genommen.

Region Dillenburg

Angst vor der Sprache nehmen

Dillenburg „Erzähl mir von dir, erzähl mir von…“ heißt das aktuelle Flüchtlingsprojekt der Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg. Ziel ist es, den Flüchtlingen durch die Kommunikation mit den (...)

Region Hinterland und Marburg

Hadi singt die Nationalhymne

Gladenbach Die Gladenbacher Flüchtlingshilfe hat mit ihrem Sommerfest im Gemeindehaus Blankenstein einen Volltreffer gelandet. Ausgelassener und schöner hätte das Fest kaum ausfallen können, meint auch Carmen Pflug als Sprecherin (...)

Volker Bouffier
Region Dillenburg

"Zwischen Himmel und Erde"

Herborn/Mittenaar Er ist 26 Jahre alt, Afghane, lebt seit drei Jahren in Deutschland, ist Asylbewerber, Arzt, spricht perfekt Deutsch – und soll abgeschoben werden. Auf dem Hessentag in Herborn wandte sich Siawasch Habib Sada deshalb an (...)

Standpunkte Dillenburg

Politiker, helft!

Die Lage ist verzwickt. Die Argumente flippern hin und her. Ein Mensch ist – nach seiner Aussage von Taliban – angeschossen worden. Ein guter Grund für eine Flucht in ein sicheres Land wie Deutschland. Das Bundesamt für (...)

Region Weilburg und Limburg

"Besser als eine Turnhalle"

Villmar Nach Auffassung der Kreistagsfraktion der Linken ist die Unterbringung der Flüchtlinge im ehemaligen Villmarer Rewe-Markt „unmenschlich“. Der Kreissozialausschuss hat sich mit Vertretern von Verwaltung und Helferkreis vor (...)

Region Dillenburg

"Diese Arbeit bereichert ungemein"

SINN Der „Sinner Asyltisch“ holt ehrenamtliche Helfer und Geflüchtete an einen Tisch. Beteiligt an dem Projekt sind mehrere, initiiert wurde es von der Gemeinde. Das Konzept ist einfach. „Wir haben kein Konzept“, (...)

Region Wetzlar

"Hier können wir durchatmen"

Lahnau-DORLAR Mit den Begegnungscafés in Lahnau wurde ein weiterer Schritt zur Integration der Flüchtlinge getan. Die Einrichtung kommt durchweg gut an – nicht nur bei der Arbeitsgruppe Flüchtlingshilfe des (...)

Region Dillenburg

"Menschen stärken Menschen"

DILLENBURG „Kinder der Welt“ heißt ein Projekt, das derzeit einmal in der Woche für Flüchtlingskinder in der katholischen Kirche in Dillenburg angeboten wird. Initiatoren der Ferienaktion sind die Träger des (...)

Region Wetzlar

"Wir werden das schaffen"

WETZLAR Die Aufnahme von Flüchtlingen und ihre Integration in die deutsche Gesellschaft: Das sind derzeit die beherrschenden politischen Themen. Jetzt hat sich die Künstler-Projektgruppe KunstWerkM der Fragestellung angenommen.

Region Dillenburg

"Geht hin und sprecht mit ihnen"

HAIGER-DILLBRECHT In das Doppelhaus in Dillbrecht ist Leben eingekehrt. Seit Montag vergangener Woche wohnen in der Unterkunft vier irakische Familien mit sieben Erwachsenen, zwei erwachsenen Kindern sowie acht Kindern im Alter von drei Monaten bis (...)

Region Dillenburg

Jugendamt wird zum Jugendasyl

DILLENBURG Für 29 junge Geflüchtete hat der Umzug von Tringenstein nach Dillenburg begonnen. Seit Dienstag bauen sie die Möbel in ihren Zimmern zusammen, spätestens am Montag sollen sie dann im ehemaligen Jugendamt in der (...)

Region Wetzlar

Wie sicher ist die sichere Herkunft?

WETZLAR/GIESSEN Wie sicher ist die Regelung der sicheren Herkunftsstaaten, nach der Asylanträge im Eilverfahren als "unbegründet" abgelehnt werden können? Offenbar wenig, denn sie ist pauschal. Sogar Richter kritisieren das Asylgesetz (...)

Region Wetzlar

Zauberer "Nino" ist vor dem IS geflohen

SCHÖFFENGRUND-NIEDERQUEMBACH Deutsche und orientalische Gaumenfreuden, Zauberkunst, Musik und Tanz sowie angeregte Unterhaltung hatten das erste "Kennenlernfest" von Einheimischen und Geflüchteten auf Anhieb zu einem vollen Erfolg werden (...)

Region Hinterland und Marburg

Malen gibt ihm eine Perspektive

BIEDENKOPF Er ist angekommen, kann wieder das machen, was einmal sein ganzer Lebensinhalt war und ist: Adnan Abd A-Rahman malt. Bis 2014 tat er dies in Syrien, jetzt sind in Biedenkopf seine ersten Bilder entstanden. Die stellt er ab Mittwoch, 6. (...)

Region Wetzlar

"Niemand ist gerne Flüchtling"

WETZLAR Zum hessenweiten "Tag des Beruflichen Gymnasiums" hat die Theodor-Heuss-Schule fünf Experten zum Thema Migration eingeladen, um Fragen der Schüler zu klären. Dabei ging es vor allem um die Flucht an sich und die Ankunft in (...)

Region Wetzlar

Hauslehrer aus dem PC

GREIFENSTEIN-ALLENDORF/WETZLAR Er will Deutsch lernen und hier arbeiten, Abdullatif Belal aus dem zerstörten Aleppo in Syrien. Jetzt  wohnt er in Allendorf. Ein neues Computerprogramm hilft ihm,  seine Ziele zu erreichen. Im (...)

Region Hinterland und Marburg

Gemeinsam kochen und feiern

Steffenberg-Nieder-eisenhausen Zu einer interkulturellen Weihnachtsfeier ist die Flüchtlingshilfe Steffenberg zusammengekommen. Deutsche, Afghanen, Syrer, Russen und Iraker zeigten, wie es ist, wenn es keine Grenzen mehr in den Köpfen der (...)

Region Wetzlar

Mit "InteA" zum Abschluss

WETZLAR "InteA" ist ein Programm der Landesregierung für Schüler, die zunächst Kenntnisse der deutschen Sprache für den Übergang in eine Berufsausbildung erwerben müssen. Ein Erfahrungsaustausch zum Programm fand jetzt (...)

Region Wetzlar

Tränen fließen zum Abschied

WETZLAR Zum Abschied flossen viele Tränen: Mit Bussen haben die letzten 121 Bewohner das Flüchtlingscamp in der Spilburg Richtung Gießen verlassen. Die vor einem Jahr eröffnete Erstunterkunft ist geschlossen. Von einer (...)

Standpunkte Wetzlar

Wetzlar darf stolz sein

  Am Anfang war das Chaos, am Ende verabschieden sich "Freunde" und "Familie" voneinander. Vor einem Jahr wurden auf dem Gelände des Katastrophenschutzlagers in der Spilburg Zelte für Flüchtlinge aufgebaut. Von einer (...)

Region Dillenburg

"Meine Flüchtlinge sind anders"

HERBORN Am 24. November 2015 haben die ersten Flüchtlinge die Herborner Erstaufnahmeeinrichtung bezogen, in diesen Tagen verlassen die letzten die Unterkunft. Im Interview erzählt Einrichtungsleiter Stefan Thielmann von einer Zeit, die ihn (...)

Region Hinterland und Marburg

Wenn aus Paten Freunde werden

BIEDENKOPF-BREIDENSTEIN Familie Amini ist im Februar aus Afghanistan gekommen. Inzwischen fühlt sich die Familie in Breidenstein wohl. In Christel und Karl-Dieter Wilhelm hat sie Helfer und Freunde gefunden. Die Wilhelms engagieren sich als (...)

Region Dillenburg

Landrat gibt das Essen aus

HERBORN Ein Landrat als Küchenhelfer: Beim abendlichen Fastenbrechen im muslimischen Ramadan hat Wolfgang Schuster in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung im Herborner Hinterthal Essen an die Bewohner ausgeteilt.

Region Gießen

Gießener Idee wird bundesweiter Leuchtturm

Angefangen hat alles erst vor 18 Monaten. Da lernte Karan Dehghani auf Vermittlung der Gießener Beschäftigungsgesellschaft ZAUG einen jungen somalischen Flüchtling kennen. Ein Flüchtling unter vielen tausenden im Jahr 2015, die (...)

Region Wetzlar

"Flüchtlinge finden neue Heimat"

WETZLAR Das Engagement von Wetzlarer Bürgern in der Betreuung der Flüchtlinge habe die Stadtgesellschaft verändert. Darauf hat Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) beim Treffen der Helfer in der Kreuzkirche hingewiesen.

Region Wetzlar

Die Kita aus dem Koffer

WETZLAR Trommeln hallen über die Straße. Die achtjährige Tasmin springt Seil. Sani (8) hat sich eine Triangel geschnappt und musiziert. Amin (7) spielt Uno - so sieht sie aus, die "Koffer-Kita", die mobile Kindertagesstätte im (...)

Region Wetzlar

Rumpf-Preis für Flüchtlingshelfer

WETZLAR Der Arbeitskreis Flüchtlingshilfe Mittelhessen erhält den mit 10 000 Euro dotierten Julius-Rumpf-Preis. Damit wird der seit vielen Monaten dauernde unermüdliche Einsatz von rund 1000 ehrenamtlichen Helfern im südlichen (...)

Region Dillenburg

"In erster Linie ist Zahid ein Kind"

DILLENBURG Sie sind aus Ländern wie dem Irak oder Afghanistan geflohen und sollen in ihrer neuen Heimat ihr Erlebtes verarbeiten können. Im Interview erzählt Kita-Leiterin Sabine Theis, wie Kinder mit Fluchterfahrung in der Kita "Am (...)

Region Hinterland und Marburg

Flüchtlinge lernen gerne

BIEDENKOPF-BREIDENSTEIN Eine der größten Barrieren für Flüchtlinge, am gesellschaftlichen Leben in Deutschland teilzunehmen, ist die Sprache dar. Das zu ändern, hat sich rund ein Dutzend Breidensteiner vorgenommen.

Region Wetzlar

Der Wunsch nach Arbeit ist riesig

WETZLAR Über die Bildungsabschlüsse und Fertigkeiten, die Flüchtlinge mitbringen, wird viel spekuliert. Im Pilotprojekt "Chance Arbeitsmarkt" kommen die Fakten auf den Tisch. Schon 734 Flüchtlinge haben seit dem Startschuss Mitte (...)

Region Wetzlar

Enttäuschung im Camp ist riesig

WETZLAR In einer eigens anberaumten Versammlung erfuhren die letzten 142 Bewohner am Dienstag, dass das Flüchtlingscamp am 20. Juni geschlossen wird. Mit Enttäuschung, Angst und Wut reagierten sie auf ihre geplante Verlegung nach Gießen.

Region Weilburg und Limburg

Narben werden immer bleiben

WEILBURG Bei ruhiger See steigt eine Gruppe von Flüchtlingen in ein Schlauchboot. "Was macht ihr da?", fragt eine junge deutsche Frau. "Wir fliehen vor dem Krieg und hoffen auf ein besseres Leben", antwortet einer der Männer. So trug es sich im (...)

Region Hinterland und Marburg

Junge Syrer auf der Flucht

MARBURG/STEFFENBERG/WEIMAR Wie es sich anfühlt, seine Heimat aus Angst zu verlassen und ein neues Leben in einem fremden Land zu beginnen, vermitteln drei junge Syrer, deren Geschichten die Grundlage einer aktuellen Wanderausstellung ist.

Region Wetzlar

Flüchtlinge sagen Danke

BRAUNFELS Im Rahmen der bundesweiten Europawoche bot der Europasaal im Braunfelser Haus des Gastes eine Plattform für Vorträge und Diskussionen sowie Tanz und Gesang zum aktuellen Thema: Flucht und Aufnahme von Flüchtlingen.

Region Weilburg und Limburg

Er will Zuwanderern Mut machen

SELTERS-MÜNSTER Mit fünf Jahren ist Coskun Cinar nach Deutschland gekommen. Das war 1973. Trotz Schwierigkeiten fühlte er sich von Anfang an akzeptiert: in der Schule, im Sportverein und in der Gemeinde. Diese gelebte Integration würde er gerne (...)

Helft uns helfen 2015

"Von der Region, für die Region"

WETZLAR 51 000 Euro hat die Spendeaktion dieser Zeitung "Helft uns helfen" in diesem Jahr eingebracht. Jetzt wurde der Spendentopf an diejenigen verteilt, die sich ganz besonders um die Integration von Flüchtlingen bemühen.

Region Weilburg und Limburg

Pate im Alltag werden

WEILBURG Auch wenn die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge zum 31. Juli auf Stand-by geht und der Treff gegenüber zum 30. Juni eingestellt wird, werden weiter Helfer gebraucht. Sie sollen den Flüchtlingen in den Gemeinschaftsunterkünften als (...)

Region Dillenburg

Spiele, Tanz und Blasmusik

HAIGER Haiger ist bunt, und das ist auch gut so. Das unterstrich das Begegnungsfest, zu dem der AMIN-Kreis in die Stadthalle eingeladen hatte. Rund 100 Menschen aus unterschiedlichen Nationen tauschten sich aus, spielten zusammen, tanzten und (...)

Region Dillenburg

"Auch Papa lernt noch Deutsch"

GREIFENSTEIN-BEILSTEIN Im Februar ist Muhammadd Alhamdan mit seiner Familie in Beilstein angekommen (vgl. Bericht vom 14. Februar). Seitdem ist viel passiert: Große Hilfsbereitschaft hat der Familie geholfen, glücklich zu werden und ein (...)

Region Wetzlar

Sportcoaches sollen vermitteln

WETZLAR/DILLENBURG "Wer jetzt nicht handelt, dem geht das Geld durch die Lappen", sagt Claudia Göbel. Sie und ihr Kollege Norbert Leistner suchen so genannte Sportcoaches, die Flüchtlinge und einheimische Vereine zusammenbringen.

Region Hinterland und Marburg

Integration statt Isolation

DAUTPHETAL-HOMMERTSHAUSEN Seit zwei Jahren gibt es die Modellwohnung für Flüchtlingsfrauen in Hommertshausen. 17 Frauen waren in dieser Zeit dort. Zwei haben nun in Hommertshausen eine neue Heimat gefunden. Zeit für eine Bilanz.

Region Dillenburg

"Stück für Stück zurechtfinden"

MITTENAAR-BICKEN Für Anna-Lena Hofmann steht fest: "Zuhause fühlen geht nur dort, wo ich die Sprache verstehe!" Deshalb unterstützt sie junge Flüchtlingsmütter beim Deutschlernen, während ihre Kinder in der Kita betreut (...)

Region Weilburg und Limburg

Wie lange bleibt man fremd?

WEILBURG-HASSELBACH Wie fühlt es sich an, seine Heimat vielleicht für immer verlassen zu müssen? Wie lange bleibt man fremd in der Fremde? Annemarie Knögel, Mefarep Ercin, Ludmilla Bruchmeier und Farah Hagi erzählten davon in Hasselbach.

Region Weilburg und Limburg

Berührungsängste? Fehlanzeige!

WEILBURG Sie sind alle jung, interessieren sich für Musik, Sport und ihre Freunde. Doch während die meisten Deutsch als Muttersprache bezeichnen, haben einige vor ein, zwei Jahren noch kein Wort Deutsch gesprochen. Ein Aufeinandertreffen an der (...)

Region Hinterland und Marburg

Sie helfen, Fuß zu fassen

DAUTPHETAL Behördenschreiben, eine neue Sprache, fremde Menschen - die ersten Schritte von Flüchtlingen in ihrer neuen Heimat können oftmals schwer sein. Der Arbeitskreis "Patenschaft" der Flüchtlingshilfe Dautphetal will den Neuankömmlingen helfen, (...)

Region Weilburg und Limburg

Kunst kennt keine Grenzen

LÖHNBERG Omar Altawil kommt aus Sweda, einer kleinen Stadt nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus. Seit Oktober vergangenen Jahres lebt er in Löhnberg. In dieser Zeit hat er viele Bilder gemalt. Die zeigt der 21-Jährige jetzt in der Sparkasse in (...)

Region Dillenburg

"Zeigen, dass wir Herborn lieben"

HERBORN In der Herborner Erstaufnahmeeinrichtung leben derzeit rund 330 Flüchtlinge. Und sie wollen dort bleiben - dafür sind am Montag einige von ihnen auf die Straße gegangen. Denn die Unterkunft im ehemaligen Rewe-Supermarkt in Herborn soll (...)

Region Hinterland und Marburg

Viertes Netzwerk in Breidenbach

BREIDENBACH In vier Ortsteilen der Großgemeinde Breidenbach leben zurzeit 56 Flüchtlinge- manche seit Jahren, andere seit Tagen, manche als Familien, andere einzeln in einer Gemeinschaftsunterkunft. Spätestens seit Donnerstag bekommen alle Hilfe von (...)

Region Dillenburg

Die Deutschen kennen lernen

DILLENBURG-NIEDERSCHELD Sie heißen Aisha, Rahella, Zahra, Mohammed und Salah und kommen aus dem Irak und Afghanistan. Fünf junge Menschen, die ein Wunsch eint: Sie hätten gerne etwas zu tun und mehr Kontakt zur deutschen Bevölkerung.

Region Wetzlar

Mitmachen im Arbeitskreis

SOLMS-BURGSOLMS In der Stadt Solms sind bislang 200 Flüchtlinge aufgenommen worden. Sie leben in neun Unterkünften. Darauf hat Bürgermeister Frank Inderthal (SPD) bei einer Veranstaltung im Rathaus hingewiesen.

Standpunkte Dillenburg

Sache der Definition

"Die können ja so arm nicht sein, die laufen ja alle mit ihrem Smartphone herum, die jungen Flüchtlinge!" Diesen Satz möchten die Betreuerinnen der Flüchtlinge im Tringensteiner Feriendorf nicht mehr hören. Deshalb bitten sie die Autorin dieser (...)

Region Dillenburg

"Niemand muss Angst haben"

SIEGBACH-TRINGENSTEIN Grüne Wiesen, ein toller Ausblick und - kein Netz. Was gestresste Berufstätige herbeisehnen, ist für Teenager eine Strafe. Da bilden die jungen Geflüchteten im Erika-Heß-Feriendorf keine Ausnahme. Sie hatten zum "Tag der (...)

Region Dillenburg

Elul singt beim Hessentag

HERBORN "Hallo ich bin Elul, kann ich bei euch Musik machen?" So hat sich die junge Herbornerin Elul Dawit vor einigen Monaten im Haus der Jugend vorgestellt. Jetzt wird sie beim Hessentag auftreten.

Lokale Kultur

Musicals für Flüchtlinge

WEILBURG Ein Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe Weilburg findet am Samstag, 16. April, um 19.30 Uhr im Komödienbau statt. Veranstalter ist die Siegbrunn Musiktheater Akademie.

Region Gießen

Lernen, mit Erlebtem umzugehen

LAHNAU-WALDGIRMES Unter den Flüchtlingen, die vor Krieg, Hunger oder Gewalt nach Deutschland fliehen, sind Kinder und Jugendliche, die allein die gefährliche Reise nach Europa antreten. Acht davon leben jetzt in Waldgirmes.

Region Wetzlar

"Weite wirkt" in der Kirche

WETZLAR/BRAUNFELS "Die Welt bei uns - wie lebt sich’s bei Euch?" fragen junge Menschen aus Indonesien, Burkina Faso und Mittelhessen bei einem Konzert in der Kreuzkirche.

Region Hinterland und Marburg

Bänke statt Bauschutt

GLADENBACH Die Gladenbacher Flüchtlingshilfe unterstützt Asylsuchende nicht nur bei Behördengängen, Deutschkursen oder der Wohnungssuche. Sie organisiert auch Aktionen rund um die Gemeinschaftsunterkunft - wie jetzt die Gartenaktion.

Lokalsport

"Hier ist zum Glück kein Krieg"

WETZLAR Schüsse, Bomben und Gewalt: Noch vor wenigen Monaten sah so der Alltag von Maqsoum Zakhil aus. Der tägliche Überlebenskampf kratzte an der Psyche - und zwang den Jugendlichen zu einer riskanten Flucht nach Deutschland.

Region Wetzlar

Vom Flüchtling zum Apotheker

EHRINGSHAUSEN Ahmad Dakka ist dankbar. Dankbar, dass er aus der inzwischen zerstörten ehemaligen syrischen Rebellenhochburg Homs sein Leben retten konnte; dass er seine 18 Monate dauernde Flucht heil überstanden hat; dankbar für Menschen wie Angela (...)

Region Wetzlar

Glaubensfragen auf dem Podium

WETZLAR Ein Miteinander von Kulturen und Religionen - geht das? Wie ist es um Fremdenfeindlichkeit in Wetzlar bestellt? Der vor einem halben Jahr neu gewählte Wetzlarer Ausländerbeirat hatte eine Podiumsveranstaltung zu diesem Thema organisiert.

Region Hinterland und Marburg

Vorreiter bei der Integration

BIEDENKOPF/BERLIN Die Integration von Flüchtlingen ist für das Biedenkopfer Unternehmen Elkamet ein wichtiges Thema. Geschäftsführer Eberhard Flammer engagiert sich da sehr. Jetzt gehört die Firma zu den Gründungsmitgliedern eines bundesweiten (...)

Region Hinterland und Marburg

Kontakt bei Kaffee und Kuchen

DAUTPHETAL-DAUTPHE Seit einem Vierteljahr lädt die evangelische Kirchengemeinde immer sonntags zu einem Café der Kulturen in das Dautphetaler Familienzentrum ein. Dessen Ziel ist es, Kontakte auf- und Vorurteile abzubauen, sagt Pfarrer Reiner Braun.

Region Dillenburg

Ein Flüchtlingscamp, 25 Gesichter

HERBORN/FRANKFURT Eine Ausstellung des Herborner Fotografen Silas Koch ist ab 18. März in Frankfurt zu sehen. Das Thema ist hochaktuell: Koch hat mehrfach das jordanische Flüchtlingslager "Azraq" besucht und die Menschen dort porträtiert.

Region Weilburg und Limburg

Glückliche Augen sind der Lohn

LIMBURG/ELZ Die Stadt Limburg in Elz ein Kleiderdepot eingerichtet: Dort gespendete Kleidung kommt den Flüchtlingen in der Erstaufnahmeeinrichtung  zu Gute. Nicole Roßberger organisiert die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer im Kleiderdepot.

Region Dillenburg

Gemeinsam feiern beim Hessentag

HERBORN "So bunt ist das Leben" lautet der Slogan für den Hessentag in Herborn. Ein Team um Cornelia Glade-Wolter von der Stadtverwaltung will deshalb das Wort "Integration" mit viel Leben füllen.

Region Weilburg und Limburg

Integration ist mehr als Sprache

LIMBURG-WEILBURG "Was möchten Sie im Bekleidungsgeschäft kaufen?", fragt Evelyne Thiel. "Socken. Weiße Socken", antwortet Samuel Yirgealem der Deutschlehrerin. So wie in Weilmünster gibt es insgesamt 21 Sprachkurse im Kreis, die die Arbeitsagentur (...)

Region Dillenburg

Helfen, gut anzukommen

ESCHENBURG-EIBELSHAUSEN Die Flüchtlingshilfe Eibelshausen hatte bei ihrem ersten Willkommenscafé viel mehr Besucher als erwartet. Im Pfarrsaal der katholischen Kirche in Eibelshausen lernten sich am Freitag Flüchtlinge, die in Eschenburg leben, und (...)

Region Dillenburg

1000 Ehrenamtler helfen Flüchtlingen

DILLENBURG/HAIGER/HERBORN/WETZLAR Im Lahn-Dill-Kreis sind rund 1000 Ehrenamtler in der Flüchtlingshilfe tätig - so wie beispielsweise (von links) Fatima Chebab, Gabriele Christ-Ankel und Monika Klein, sie helfen im "Kleidertreff" in (...)

Region Dillenburg

"Den Kindern zuliebe"

DILLENBURG-NIEDERSCHELD/BREITSCHEID/ ESCHENBURG An der Scheldetalschule in Niederscheld lernen Flüchtlingskinder Deutsch. In der Intensivklasse sind Kinder aus Syrien, Afghanistan, Rumänien und dem Irak.

Region Wetzlar

Hier geht es richtig bunt zu

BIEBERTAL-RODHEIM-BIEBER Die seit Sommer 2015 existierende "Villa Bunt" macht ihrem Namen alle Ehre: Die Kleiderkammer, die insbesondere für Flüchtlinge gegründet wurde, ist tatsächlich bunt, und zwar bunt gemischt.

Region Wetzlar

Große Chance für die Kleinen

SOLMS-NIEDERBIEL Eine kleine, dicht besiedelte Insel ist Lummerland schon bei Jim Knopf. Doch auch im "Lummerland" in  Niederbiel ist kein Platz mehr frei - eigentlich. Das ändert sich mit dem Platz-Sharing, das auch Flüchtlingskindern den Zugang (...)

Region Wetzlar

"Wer etwas leisten will, ist willkommen"

WETZLAR Dem Handwerk fehlt Nachwuchs - ein Ausweg könnte die Qualifikation von Migranten sein. Im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Wetzlar sind jetzt 16 junge Männer, die als Flüchtlinge nach Deutschland kamen, als Schweißer ausgebildet (...)

Region Wetzlar

Willkommen - As-salamu alaykum

WETZLAR "Welcome", Bienvenue", "As-salamu alaykum", "Merhaba", "Willkommen", "Salve"! Die Begrüßung durch Detlef Gulde machte  klar, dass die "Herausforderung Flüchtlinge" viel mit Spracherwerb und Offenheit gegenüber Unbekanntem zu tun hat.

Region Dillenburg

Am Grill ins Gespräch kommen

SINN-FLEISBACH Rindswürstchen grillen, Kuchen essen, Kaffee und Punsch trinken - über 100 Besucher sind am Sonntag zum Wintergrillen an der Fleisbacher "Höhwaldhütte", der siebten Veranstaltung des "Sinner AsylTischs", gekommen.

Region Wetzlar

Ankommen steht im Fokus

WETZLAR "Weggehen - Ankommen" heißt die Fotoausstellung. Zu sehen sind Teilnehmer der Deutschkurse an der Wetzlarer Volkshochschule aus unterschiedlichen Nationen. Porträtiert hat sie der syrische Fotograf Mohamad Haj Osman.

Region Wetzlar

Wie Weihnachten im Februar

WETZLAR Für die 140 Kinder war es eine verspätete Weihnachtsbescherung: Sie leben mit ihren Familien im Flüchtlingscamp auf dem Gelände des Katastrophenschutzlagers in der Spilburg, am Samstag bekamen sie Besuch von Schülern und Lehrern der (...)

Region Dillenburg

"Hauptsache: Deutsch lernen"

DRIEDORF-HEISTERBERG Für seinen Besuch der Wohngruppe Heisterberg im Kreisjugendheim am Heisterberger Weiher hat Thorsten Schäfer-Gümbel, der Fraktionsvorsitzende der hessischen SPD und stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende, einen weiten Weg (...)

Region Wetzlar

Flucht mit sechs Kindern

GREIFENSTEIN-BEILSTEIN "Wir hätten unsere Heimat nie verlassen, wäre nicht alles so dramatisch gewesen" - da ist sich Muhammadd Alhamdan sicher. Seit wenigen Wochen lebt er mit seiner Frau und sechs Kindern in Beilstein, nach einer riskanten Flucht (...)

Region Wetzlar

"Abdi bereichert unsere Wehr"

WETZLAR-DUTENHOFEN "Auf einmal stand Abdi vor der Tür", erinnert sich Wehrführer Matthias Hüller. Das war vor eineinhalb Jahren. Inzwischen ist der 21-Jährige mit vollem Eifer dabei: Er engagiert sich als erster Flüchtling bei der Freiwilligen (...)

Region Wetzlar

Syrer im Landtag

WETZLAR/WIESBADEN Erstmals haben syrische Flüchtlinge aus dem Lahn-Dill-Kreis den Landtag besucht. Über das politische System, Integration und Erwartungen der Gesellschaft informierten sie sich auf Einladung Mürvet Öztürks.

Region Hinterland und Marburg

Kinder teilen mit Flüchtlingen

BIEDENKOPF-BREIDENSTEIN / STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN Eine Abordnung der evangelischen Kindertagesstätte Breidenstein hat die Kleiderkammer für Flüchtlinge in Steffenberg besucht. Dort lernten die Kinder, wie wichtig es ist, mit anderen Menschen (...)

Region Hinterland und Marburg

Chancen durch junge Flüchtlinge

MARBURG-BIEDENKOPF Die Integration von jungen Flüchtlingen ist Aufgabe und Chance für die Verbandsjugendarbeit sind. Dies wurde bei der Vollversammlung des Kreisjugendringes Marburg-Biedenkopf, der Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände im (...)

Region Wetzlar

Gute Nachbarn sein

GREIFENSTEIN-HOLZHAUSEN Mit einem Tag der offenen Tür hat die Flüchtlings- Initiative Greifenstein (FlinG) am Dienstagnachmittag ihr neues Domizil im Dorfgemeinschaftshaus von Holzhausen vorgestellt.

Helft uns helfen 2015

Grundwerte vermitteln, Akzeptanz wahren

WETZLAR/HERBORN Integration funktioniert im Bereich Sport besonders gut - davon ist Eberhard Göbel überzeugt. Als Vorsitzender des Sportkreises Lahn-Dill erzählt er, wie sich sein Gremium und zahlreiche Vereine für Flüchtlinge starkmachen.

Region Weilburg und Limburg

Barrieren überwinden

BESELICH-OBERTIEFENBACH Die Integrationshelfergruppe Obertiefenbach und die katholische Kirchengemeinde "St. Ägidius" haben zum Kennenlern-Kaffee eingeladen. Besucher aus Obertiefenbach und Heckholzhausen sind gekommen.

Region Wetzlar

Asyl im Schutz der Kirche

WETZLAR In Hessen haben im vergangenen Jahr 33 Flüchtlinge Kirchenasyl erhalten. Das gaben Vertreter der evangelischen und katholischen Kirchen sowie des Diakonischen Werkes bei einem Treffen in Niedergirmes bekannt.

Region Weilburg und Limburg

Gemeinsam neue Kraft schöpfen

LIMBURG Für die ehrenamtlichen Helfer der Flüchtlingshilfe im Landkreis hat der Caritasverband für den Bezirk Limburg zum ersten Mal einen "Oasentag" veranstaltet. Elf Engagierte folgten der Einladung in den "Nehemia-Hof" der Jesus-Bruderschaft in (...)

Helft uns helfen 2015

Aus Silber soll bald Gold werden

WETZLAR Sie lebt seit zehn Jahren in Deutschland, hat zwei Kinder, einen Ehemann, einen Job. Und sie hat ein Hobby, dem sie mit Leidenschaft nachgeht. Fatima El Bouazzaoui geht zur DLRG, und dort ist sie nicht nur erfolgreich, sondern auch immer (...)

Helft uns helfen 2015

"Helfen erweitert den Horizont"

HERBORN Sie sortieren Kleidung, richten Wohnungen ein, geben Sprachunterricht, sind Begleiter und  Unterstützer. Die Ehrenamtlichen des Herborner Netzwerks Flüchtlingshilfe setzen sich in allen Lebensbereichen für Flüchtlinge ein.

Helft uns helfen 2015

"Wir können das schaffen"

LIMBURG Ein positives Zeichen in schwierigen Zeiten und kontroversen Diskussion rund um das Thema Flüchtlinge setzen, das wollen Cara Basquitt und die Teilnehmer eines Theaterprojekts für Flüchtlinge. Und das gelingt ihnen eindrucksvoll.

Region Dillenburg

Junge Flüchtlinge "wollen einfach lernen"

DILLENBURG Sander stammt aus Albanien und möchte Ingenieur werden. Er ist als Flüchtling im Sommer 2015 nach Deutschland gekommen. Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) begrüßt er in seiner Landessprache und in ziemlich gutem Deutsch.

Region Dillenburg

Ankommen in neun Sprachen

HERBORN Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein Buch aufgelegt, dass Flüchtlingen Orientierungshilfe sein soll. Der Ratgeber kann kostenlos als Buch bestellt oder im Netz heruntergeladen werden.

Helft uns helfen 2015

"Flüchtlinge sind ein Geschenk"

MARBURG-BIEDENKOPF Flüchtlinge nicht als Last, sondern als Chance begreifen - diesen Ansatz verfolgen Helmut Kretz und Ulrich Kling-Böhm vom Diakonischen Werk. Ein Gespräch über Integration, Miteinanderkultur und die Frage: "Schaffen wir das?"

Region Wetzlar

Was zählt, sind Motivation und Sprache

WETZLAR/BRAUNFELS/HÜTTENBERG Noch sind wenige Flüchtlinge in der Arbeitswelt angekommen, doch in den Köpfen regionaler Unternehmen sind sie längst präsent. Diese Zeitung hat nach der Haltung gegenüber Flüchtlingen in verschiedenen Branchen gefragt.

Region Wetzlar

"Neue Mentalität" in Ehringshausen

EHRINGSHAUSEN Flüchtlinge erleben in Ehringshausen freundliche Aufnahme. Dafür haben Vertreter der Kommune, Vereine und Kirchengemeinden bei einem Gebetsabend am Mittwoch in der Wehrkapelle gedankt.

Region Hinterland und Marburg

Kleiderkammer mit Leben füllen

DAUTPHETAL-DAUTPHE In den vergangenen Wochen hatten die Dautphetaler Flüchtlingshelfer alle Hände voll zu tun. Säcke und Kisten voller Kleidungsstücke wollten sortiert werden. Jetzt ist alles vorbereitet. Am Montag fällt der Startschuss für die (...)

Helft uns helfen 2015

"Für die Zukunft meiner Kinder"

WETZLAR/DILLENBURG Alter, Geschlecht, Herkunft - das ist es, was die Kommunen anfangs über einen Flüchtling wissen. Bildungsweg und beruflicher Werdegang sind längst nicht bekannt. Doch diese Kenntnisse sind für die Qualifizierung auf dem (...)

Region Dillenburg

Breitscheid gründet Netzwerk

BREITSCHEID Das Interesse daran, wie in Breitscheid auf die steigende Zahl von Flüchtlingen reagiert wird, ist groß. Mehr als 300 Menschen waren am Donnerstagabend zur Bürgerversammlung in die Mehrzweckhalle gekommen.

Region Wetzlar

Flüchtlinge pauken Deutsch

WETZLAR Die Flüchtlinge und ihre Integration stellen auch die Volkshochschule Wetzlar und ihre Mitarbeiter vor große Herausforderungen. Auf die neue Zielgruppe stellt sich die Bildungseinrichtung mit speziellen Deutschkursen und Vorträgen ein.

Helft uns helfen 2015

Flüchtlinge sind schon Alltag

DILLENBURG Seit den Sommerferien engagiert sich die Wilhelm-von-Oranien-Schule (WvO) auf verschiedenen Ebenen für Flüchtlinge - und bereitet sich darauf vor, dass schon bald viele von ihnen das Gymnasium besuchen werden. 

Helft uns helfen 2015

"Ich habe Freunde gefunden"

GLADENBACH Integration beginnt vielleicht nicht in der Schule, allerdings spielt sie für jugendliche Flüchtlinge eine tragende Rolle. Riffat, Habtom und Zeray haben sich durchgebissen und die Deutsch-Intensiv-Klassen der Europaschule Gladenbach (...)

Helft uns helfen 2015

Auf dem Weg in die Gesellschaft

WEILBURG Was bedeutet Opposition? Und wie lautet der erste Artikel des Grundgesetzes? Das sind Fragen aus dem Einbürgerungstest. Die Kreisvolkshochschule Limburg-Weilburg bietet Vorbereitungskurse und hilft bei der Integration in die deutsche (...)

Region Hinterland und Marburg

Integration durch Ausbildung

BIEDENKOPF Integration und Beschäftigung in einer Zeit erzwungenen Wartens: Bei "Schäfers Backstuben" werden die Bemühungen, Asylbewerbern eine Perspektive zu bieten, konkret. Sechzehn erhielten bei einem "Schnupperpraktikum" Einblicke in das (...)

Region Hinterland und Marburg

"Das sind Erinnerungen"

GLADENBACH Ihr Handy ist für viele Flüchtlinge elementar. Für Bassam, Khalaf, Farki und die anderen Asylbewerber, die derzeit in Gladenbach leben, ist es die einzige Möglichkeit Kontakt zu Freunden und Familien in der Heimat zu halten. Uns haben sie (...)

Region Hinterland und Marburg

"Gewisser Standard muss da sein"

DAUTPHETAL-HOLZHAUSEN Der Kreis braucht weiterhin Wohnungen für die Unterbringung von Flüchtlingen. Ein Beispiel für eine sogenannte Zweitunterkunft ist ein Haus in Holzhausen. Hier ziehen vermutlich Anfang der kommenden Woche Flüchtlinge ein. 

Helft uns helfen 2015

Auf Integration folgt Abschied

SCHÖFFENGRUND Auf dem Land fühlen sich viele Flüchtlinge einsam - darauf reagiert die Gemeinde Schöffengrund unter anderem mit einem Fair-Trade-Café, das viele Flüchtlinge nutzen - jedenfalls so lange, wie sie in Deutschland bleiben dürfen.

Helft uns helfen 2015

"Ein kaputtes Rad und los geht's"

WETZLAR-NIEDERGIRMES Ein platter Reifen, eine kaputte Bremse, eine rostige Kette - darin sehen die Ehrenamtlichen der Fahrradwerkstatt keine Probleme, ganz im Gegenteil: es sind Herausforderungen, denen sie sich liebend gerne annehmen.

Region Wetzlar

Bürger helfen Flüchtlingen

LANGGÖN-NIEDERKLEEN In Niederkleen hat sich eine Gruppe von 20 bis 30 Bürgern zusammengetan, um den 23 Flüchtlingen, die in der ehemaligen Burgschänke bei Birgit und Detlev Babst Unterkunft gefunden haben, bei der Integration zu helfen.

Helft uns helfen 2015

Jedes einzelne Kind zählt

BAD ENDBACH Beate Hauschild ist eine alleinerziehende Mutter und Minijobberin. Das, was sie als Behindertenassistentin verdient, reicht kaum zum Leben. "Aber auch wenn man wenig hat, kann man sich für andere engagieren", sagt sie und beweist das (...)

Region Weilburg und Limburg

Schüler beschenken Flüchtlinge

VILLMAR 200 Päckchen haben der Villmarer Helferkreis sowie Lehrer der Johann-Christian-Senckenberg-Schule an Flüchtlinge im alten Rewe-Markt übergeben. Gepackt wurden die Päckchen von den Schülern der 5b zusammen mit Lehrerin Andrea Amann.

Region Wetzlar

Erstmals spielt ein Flüchtling mit

SOLMS-OBERBIEL Zum 17. Mal hat die Altenberger Bachcapella unter der Leitung von Martin Knell zu einem Silvesterkonzert in das Kloster Altenberg eingeladen. Schon Tage vor dem musikalischen Genuss war die Veranstaltung ausgebucht.

Helft uns helfen 2015

"In erster Linie sind es Menschen"

BIEDENKOPF In der Biedenkopfer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge treffen Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen aufeinander. Damit sie Orientierung finden, setzt das Diakonische Werk unter anderem auf Integrationspaten.

Helft uns helfen 2015

Musik lenkt vom Leid ab

GLADENBACH Die Gladenbacher Flüchtlingshelfer wollen Asylsuchenden nicht nur mit dem Nötigsten versorgen, sondern ihnen auch dabei helfen, wieder zurück - oder nach vorne - in ein normales Leben zu finden. Dazu haben sie die Aktion "Musik ins Haus" (...)

Region Dillenburg

Die Zeitung als "Sprachbuch"

HAIGER-SECHSHELDEN Das Mantra von Angela Merkel "Wir schaffen das!" hat der bekennende Christ Klaus-Peter ("Pit") Tönnemann auf seine Weise angepackt. Der ehemalige Realschullehrer gibt Asylbewerbern Deutschunterricht.

Helft uns helfen 2015

"Ich fühl mich wie im Himmel"

WETZLAR Ein Ungar trifft auf eine Dänin, eine syrische Frau auf eine Polin, ein Deutscher auf eine Rumänin - beim Internationalen Café in der Phantastischen Bibliothek gibt es jede Woche einen regen Austausch verschiedener Länder, Kulturen und (...)

Region Wetzlar

Im Dom Gemeinschaft erleben

WETZLAR Es war ein für Wetzlar bislang ungewöhnliches Bild: Frauen mit Kopftüchern füllten die Kirchenbänke, ebenso wie zahlreiche Männer und Kinder, die eine neue Heimat im Lahn-Dill-Kreis gefunden haben.

Helft uns helfen 2015

Menschen eine Perspektive geben

LIMBURG Jungen Menschen, die Schutz vor Krieg und Vertreibung suchen, eine Perspektive geben - das versucht das Team des Jugendmigrationsdienstes (JMD) der Caritas täglich. Und das mit Erfolg, wie die Geschichte von Hassan (21) aus Somalia zeigt.

Helft uns helfen 2015

"Diese Menschen brauchen das"

DAUTPHETAL-HOMMERTSHAUSEN Yordanus ist angekommen. Die junge Frau aus Eritrea lebt seit einem Jahr in Hommertshausen. Gerade hat sie ihren neuen Job angefangen, macht ein Freiwilliges Soziales Jahr. Ein Schlüssel dafür: die deutsche Sprache.

Region Hinterland und Marburg

320 Päckchen bereiten Freude

BAD ENDBACH In strahlende Gesichter haben Maureen Pfeiffer, Ruth Debus und Ilona Pfeiffer geblickt, als sie die Ausgabestelle der Marburger Tafel in Bad Endbach öffneten. Dort verteilten sie 320 Weihnachtspäckchen an Flüchtlinge.

Region Dillenburg

"Es wird einem warm ums Herz"

HERBORN Den Menschen in der Erstaufnahmeeinrichtung im Hinterthal eine Freude bereiten - das war das Ziel der Aktion "Weihnachtspakete für Herborner Flüchtlinge", zu der das Flüchtlingsnetzwerk Herborn aufgerufen hatte.

Helft uns helfen 2015

Hier sind helfende Hände gefragt

HERBORN Nicht nur beim Singen fallen im Herborner Mehrgenerationenhaus Schranken. Die Einrichtung ist eine von vielen in Mittelhessen, die sich aufgrund der Flüchtlingssituation mit der Integration von Migranten in die Gesellschaft (...)

Region Wetzlar

Flüchtlings-Camp ist winterfest

WETZLAR Endlich winterfest: Die ersten Flüchtlinge sind am Wochenende in die neuen Leichtbauhallen auf dem Camp-Gelände in der Spilburg eingezogen. Bis zu 650 Menschen sollen dort Platz finden. Allerdings ist bislang nur eine 75-Prozent-Belegung (...)

Helft uns helfen 2015

Ein Gummistiefel erzählt die Welt

DILLENBURG Dick, dünn, groß, klein, arm, reich, hell- oder dunkelhäutig - Unterscheidungen wie diese haben in der Kita "Am Zwingel" in Dillenburg keinen Platz. Hier wird miteinander groß geworden, und die Vielfalt spielt dabei eine besondere Rolle.

Region Dillenburg

Warum Menschen fliehen

HERBORN Aus welchen Ländern kommen die Flüchtlinge? Warum sind sie geflohen? Wie ist in den Heimatländern die politische Lage? An der Herborner Kirchbergschule haben sich die Schüler mit vielen Aspekten des großen Flüchtlingsthemas befasst und ein (...)

Region Weilburg und Limburg

Willkommen sein und mitmachen

WEILBURG Deutsche, englische und arabische Wortfetzen sind zu hören, die Schlange an der Kaffeeausgabe reißt nicht ab und in der Halle nebenan fliegen Tischtennisbälle über die Platte. Etwa 200 Flüchtlinge nutzen pro Tag den Treffpunkt der Stadt in (...)

Helft uns helfen 2015

"Der Krieg hat das Fest verändert"

GLADENBACH Die Vorfreude auf Weihnachten und eine besinnliche Zeit im Kreis der Familie steigt von Tag zu Tag. Bei Fadi, Bassam, Tsigereda und Ghirmai ist es etwas anderes. Sie sind als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Ihr größter Wunsch zum (...)

Helft uns helfen 2015

"Gemeinsam mit Herz" unterwegs

BIEDENKOPF/GLADENBACH Für den 20. Dezember plant der Biedenkopfer Verein "Gemeinsam mit Herz" seine erste offizielle Aktion. Mit einem Weihnachtsbasar wollen die Mitglieder Flüchtlingen und sozial Benachteiligten helfen. Wir waren mit drei (...)

Helft uns helfen 2015

Bildung ist der Schlüssel

BAD CAMBERG Der Imperativ, Plus und Minus oder Natur und Technik stehen heute für Samiul (11), Meltem (9) und Nazar (10) auf dem Stundenplan. Nicht in der Schule, sondern im Schülertreff des Kinderschutzbundes (KSB) Limburg-Weilburg in Bad (...)

Region Dillenburg

Mittenaar gründet "Netzwerk Flüchtlinge"

MITTENAAR-BICKEN Von Anfang an ein vernünftiges Miteinander - das ist das Ziel von Bürgermeister Markus Deusing (SPD) im Umgang zwischen den Mittenaarern und den neu in der Gemeinde lebenden Flüchtlingen. Dazu soll es ein Netzwerk von Unterstützern (...)

Helft uns helfen 2015

Aus dem Krieg in eine neue Heimat

WETZLAR Im Albert-Schweitzer-Kinderdorf dreht sich alles darum, in Not geratenen Kindern und Jugendlichen ein möglichst unbeschwertes Aufwachsen zu bereiten. Und es sind längst nicht mehr ausschließlich deutsche Kinder, die hier ein neues Zuhause (...)

Region Dillenburg

Kleidertreff ist eröffnet

DILLENBURG Während viele Bürger am Dienstag das erste Türchen an ihrem Adventskalender öffneten, machten engagierte Menschen in Dillenburg die Tür für ein außergewöhnliches soziales Projekt weit auf. Auf dem Hüttenplatz 16 eröffnete der (...)

Standpunkte Wetzlar

Danke fürs Durchhalten

Es hat sich viel getan im Wetzlarer Flüchtlingscamp. Die Zeiten, in denen die Bewohner in der provisorischen Erstaufnahmeunterkunft festsaßen, ohne zu wissen, was aus ihnen wird, scheinen vorbei. Genauso die anfängliche Ablehnung der vielen (...)

Region Wetzlar

"1400 Flüchtlinge sollten möglich sein"

WETZLAR Geht es nach Camp-Leiter Friedhelm Block, dann wird die THW-Halle auch künftig eine zentrale Rolle bei der Flüchtlingserstunterbringung spielen. Block hat ein Konzept. Er meint, eine Stadt von der Größe Wetzlars müsse bis zu 1400 Menschen (...)

Region Hinterland und Marburg

Helfer gehen einen Berg Arbeit an

DAUTPHETAL-DAUTPHE Ein Berg Arbeit und wenig Zeit: Vor dieser Herausforderung stehen Ehrenamtliche in Dautphe, die unter Hochdruck eine Kleiderkammer einrichten. Wenn bald Flüchtlinge in der Erstaufnahmeeinrichtung im Ort ankommen, soll die (...)

Region Wetzlar

Deutschlernen ist der erste Schritt

WETZLAR Die Volkshochschule in Wetzlar, spätnachmittags, ein voller Kursraum. "Guten Tag", sagen zwei Dutzend Frauen und Männer im Chor. Sie kommen aus Syrien, Irak, Iran und Eritrea. Ihr gemeinsames Ziel: eine Zukunft in Deutschland. Erster Schritt (...)

Region Wetzlar

60 Flüchtlingskinder "eingeschult"

WETZLAR Für die siebenjährige Tuba ist es der große Tag. Das kleine Mädchen aus Afghanistan ist "überglücklich". Nach mehr als acht Monaten darf es zum ersten Mal wieder in eine Schule gehen. Möglich machen das Lehrkräfte der (...)

Region Dillenburg

DREI FRAGEN - DREI ANTWORTEN

Bis zu 1000 Flüchtlinge sollen in einem ehemaligen Lebensmittelmarkt im Herborner Hinterthal vorübergehend untergebracht werden. Wie sehen die Vorbereitungen aus. Pressesprecher Guido Rehr beantwortet Fragen der Redaktion. Herr Rehr, wird die (...)

Region Weilburg und Limburg

Hier fängt ein anderes Leben an

WEILBURG Kinder springen herum, junge Männer spielen Fußball, Frauen unterhalten sich - es herrscht eine friedliche und freundliche Atmosphäre im Treffpunkt für asylsuchendene Menschen gegenüber dem Erstaufnahmecamp in Waldhausen.

Region Weilburg und Limburg

Nachmittag für Flüchtlinge

LIMBURG Anstatt des üblichen Sportunterrichts hat die Limburger Marienschule Schülern und Flüchtlingskindern einen gemeinsamen Begegnungsnachmittag angeboten. Bei diesem konnten sich Kinder und Jugendliche zusammen sportlich betätigen.

Region Dillenburg

"Duldung muss möglich sein"

DIETZHÖLZTAL-EWERSBACH Eine Familie aus Albanien, die sich in Ewersbach eingelebt hat, soll in dieser Woche abgeschoben werden. Dort seien die Ramas wegen eines Grundstücksstreits von der Blutrache bedroht und schwebten in Lebensgefahr, sagt "Pate" (...)

Region Weilburg und Limburg

Ein Zeichen setzen

WEILBURG Mit einer spontanen Aktion haben Bewohner des Flüchtlingscamps in Waldhausen gegen die Terroranschläge von Paris demonstriert. Für Donnerstag ist eine zentrale Gedenkveranstaltung geplant.

Region Dillenburg

Zwölf Betten auf 25 Quadratmetern

HERBORN Mehr als 150 Feuerwehrleute und Angehörige des Technischen Hilfswerks haben am Samstag eine Mammutaufgabe vollbracht. 500 doppelstöckige Betten mussten im ehemaligen REWE-Markt am Herborner Hintertal aufgebaut werden.

Region Wetzlar

Fest für Flüchtlinge

HÜTTENBERG Die Flüchtlinge sind in der Kommune willkommen. Das zeigte das Begrüßungsfest am Donnerstag, das die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer im Paul-Schneider-Gemeindezentrum in Hüttenberg auf die Beine gestellt hatten.

Region Hinterland und Marburg

Das Ankommen erleichtern

GLADENBACH Flüchtlingskinder schnell integrieren - das will die Gladenbacher Europaschule. Intensiver Deutschunterricht und ein Patenschaftsprojekt sollen ihnen das Ankommen erleichtern. Dabei übernehmen neben den Lehrern auch die Schüler (...)

Region Hinterland und Marburg

"Keine marodierenden Banden"

DAUTPHETAL-FRIEDENSDORF Die Frage, wann die 300 Flüchtlinge, die in Dautphe in einer Notunterkunft unterkommen sollen, ankommen, bleibt weiterhin offen. Dafür wurde bei einer Bürgerversammlung in Friedensdorf am Montag mit so manch anderem Vorurteil (...)

Region Wetzlar

"Flüchtlinge eröffnen Chancen"

WETZLAR/GIESSEN Über die Frage der erfolgreichen Einbindung von Flüchtlingen in die Arbeitswelt herrschte beim 4. Mittelhessischen Bildungsforum in Gießen Konsens: "Bildung ist der Schlüssel, damit Mittelhessen stark in Sachen Integration bleibt."

Region Hinterland und Marburg

Flüchtlingen eine Stimme geben

GLADENBACH Was haben Asylbewerber auf ihrer Flucht erlebt? Wovor sind sie geflohen? Und: Was erhoffen sie sich von Deutschland? Antworten auf diese Fragen kann eine Aufführung von rund 20 Flüchtlingen geben, die aktuell in Gladenbach leben. Wir (...)

Region Dillenburg

Ein wenig Privatsphäre bieten

HERBORN Wenigstens ein wenig Privatsphäre soll den Flüchtlingen, die ab Ende des Monats nach Herborn kommen, geboten werden. Soweit das in einer 5040 Quadratmeter großen Halle mit durchgehend gefliestem Boden und Neon-Röhren an der Decke möglich (...)

Region Wetzlar

Eine saftige Bescherung

HÜTTENBERG Mit Unterstützung der "Kelterfreunde Hüttenberg" haben afghanische, syrische und irakische Flüchtlinge, die in Hüttenberg untergebracht sind, 30 Zentner Äpfel gesammelt, 900 Liter Apfelmost gekeltert und zu Saft verarbeitet.

Region Dillenburg

Das steckt hinter Vorurteilen

DILLENBURG/WETZLAR Flüchtlinge sind nicht in Not, sie besitzen sogar Handys, Flüchtlinge kaufen im Supermarkt nur teure Lebensmittel, Flüchtlinge lungern ständig am Bahnhof rum. Es gibt viele Vorurteile. Meist stecken bloß Missverständnisse (...)

Region Wetzlar

Ursachen der Flucht bekämpfen

WETZLAR Die Bekämpfung der Fluchtursachen ist nach Meinung von Experten die derzeit wichtigste Aufgabe. Bei einem Forum der SPD zur Flüchtlingsfrage ließ Landrat Wolfgang Schuster durchblicken, dass er durch den neuerlichen Zuzug auch Chancen für (...)

Region Dillenburg

"Wir kümmern uns"

SIEGBACH-TRINGENSTEIN 32 jugendliche Flüchtlinge sollen ab Mitte November im Ferienlager in Tringenstein untergebracht werden. Das Kreisjugendamt sowie das DRK, das die Jugendlichen betreuen wird, haben am Mittwochabend die Bürger über das Vorhaben (...)

Region Hinterland und Marburg

Rahmat Yawari will hoch hinaus

DAUTPHETAL-HERZHAUSEN Der Flüchtling Rahmat Yawari macht seine Ausbildung im Dachdeckerbetrieb Simon. Über ein Jahr lang war der junge Mann auf der Flucht - und hat viel Leid gesehen. Die Integration in den Betrieb läuft vorbildlich, ist jedoch (...)

Region Hinterland und Marburg

Helfer nehmen Herausforderung an

DAUTPHETAL Eigentlich sollte das Treffen des Arbeitskreises "Flüchtlinge in Dautphetal" am Mittwoch dazu genutzt werden, in die konkrete Arbeit der Flüchtlingshelfer einzusteigen. Doch zunächst musste man erörtern, wie man mit den geänderten (...)

Region Dillenburg

"Thank you, Germany"

WETZLAR/DILLENBURG Die Szene wiederholt sich derzeit von Woche zu Woche: Jeden Montagnachmittag bringen Busse 100 neue Flüchtlinge nach Wetzlar zur Kreisverwaltung. Ein Zwischenstopp auf einem langen Weg. Was passiert dort mit diesen Menschen?

Region Dillenburg

"Für alle Beteiligten schwierig"

HERBORN Erst Toom, zuletzt Rewe, künftig beherbergt der frühere Lebensmittelmarkt im Herborner Hinterthal eine weitere Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Bis zu 1000 Asylbewerber sollen hier untergebracht werden.

Region Dillenburg

Die Facharbeiter von übermorgen

DILLENBURG/WETZLAR Tausende Flüchtlinge kommen täglich nach Deutschland. Ein Großteil von ihnen hat eine gute Chance, einen Ausbildungs- und auch einen Arbeitsplatz zu finden. Das sagt Ralf Fischer, Sprecher der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar, im (...)

Region Wetzlar

Eine Bratsche für Mohammed

WETZLAR Seit sieben Monaten hat Mohammed keine Musik mehr gemacht. Seine Bratsche haben Plünderer im Frühjahr aus seinem Haus in Damaskus geholt. Eine Wetzlarerin hat dem Syrier, der vor zwei Wochen im Camp auf der Spilburg angekommen ist, nun ihre (...)

Region Hinterland und Marburg

Zusammen beten, singen, lachen

BAD ENDBACH-SCHLIERBACH Derzeit besucht eine Delegation aus Tansania das Dekanat Gladenbach. Die vier Gäste aus dem Kirchenbezirk Ngara haben nun mit Flüchtlingen und Gläubigen aus der Großgemeinde Bad Endbach ein afrikanisches Fest in Schlierbach (...)

Region Hinterland und Marburg

Das Lager der Hoffnung

STEFFENBERG-NIEDEREISENHAUSEN Die Räume der ehemaligen EAM-Gebäude in Niedereisenhausen gleichen einem Kaufhaus: Überall türmen sich Jacken und Hosen, Spielzeuge, Möbel und Küchengeräte. Hier ist das zentrale Warenlager für die Flüchtlingshilfe.

Region Dillenburg

Flüchtlinge nicht nur "betütteln"

HAIGER-SECHSHELDEN Insgesamt 32 Flüchtlinge leben derzeit in Haiger. Wie man diesen Menschen helfen kann, aber auch, welche Schwierigkeiten es gibt, darum ging es jetzt bei einer Informationsveranstaltung in Sechshelden.

Region Weilburg und Limburg

Bands unterstützen Flüchtlinge

LÖHNBERG Die drei Bands "Fatzke", "Road Rage" und "Paramagnet" haben mit einem Benefizkonzert Spenden für die Arbeit mit den Flüchtlingen gesammelt. Im Mehrgenerationenhaus in Löhnberg überreichten sie Bürgermeister Frank Schmidt (SPD) einen Scheck (...)

Region Wetzlar

Probleme durch Unwissenheit

EHRINGSHAUSEN Wenn Jürgen Keiner über die Entwicklung des von ihm mitbegründeten Vereins  "Fremde sind Freunde" berichtet, hat er ein Lächeln auf dem Gesicht. Was Anfang des Jahres mit ein paar Freiwilligen begann, ist ein gut funktionierendes (...)

Region Weilburg und Limburg

Integration auf zwei Rädern

LIMBURG-LINTER "Das ist der Gepäckträger, hier unten findet man den Fahrradständer, das Rücklicht muss sein." Ein Fahrradkurs, der gleichzeitig ein Sprachkurs ist, das hat Christine Rhodes vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club in dieser Form auch (...)

Region Wetzlar

Sportgeräte für Flüchtlinge

WETZLAR 990 Isomatten, zwei Tischtennisplatten, Tischtennisschläger, Bälle, ein Basketballkorb, Federballspiele, Slacklines und weitere Spielgeräte wurden von drei heimischen Sponsoren im Flüchtlingscamp in der Spilburg aufgebaut und (...)

Region Hinterland und Marburg

Kontakt zu Flüchtlingen bewegt

BIEDENKOPF Über Flüchtlinge wird viel gesprochen - mit ihnen aber nur selten. Wie intensiv jedoch ein solches Gespräch mit Betroffenen ausfallen kann, haben die Schüler der Kurse Darstellendes Spiel von Ralf Grebe und Christina Wege an der (...)

Region Hinterland und Marburg

Willkommenskultur in Dautphetal

DAUTPHETAL Dautphetals Flüchtlingsinitiative bekommt eine klare Linie: Alle, die helfen wollen, Asylbewerbern einen guten Start zu ermöglichen, haben sich in Arbeitsgruppen zusammengefunden. Das ist auch nötig, denn Anfang November kommen neue (...)

Region Wetzlar

Kinder dürfen einen Tag lang wieder Kinder sein

WETZLAR/KÜNZELL Viele von ihnen sind traumatisiert, sie alle leben seit Wochen auf engstem Raum mit anderen: Jetzt hat der Förderverein der Wetzlarer Albert-Schweitzer-Schule Kindern aus Flüchtlingsfamilien einen Tag lang Unbeschwertheit geschenkt.

Region Wetzlar

Kleine Ideen mit großen Erfolgen

WETZLAR Menschen, die ihre Wurzeln in der Fremde haben, in die Gesellschaft holen, statt sie auszugrenzen - wie klappt das? Viele Lösungen und Ideen dazu hat die Integrationskonferenz in Wetzlar gesammelt.

Region Weilburg und Limburg

"Angefangen bei meinem Bistum"

LIMBURG Mit gutem Beispiel vorangehen, das ist es, was Papst Franziskus nicht nur von den Gläubigen, sondern von allen Ebenen der katholischen Kirche fordert. Auch das Bistum Limburg geht mit und bietet Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf.

Region Dillenburg

Fahrräder für Flüchtlinge spenden

SIEGEN Hilfsaktion in Siegen: Wer reparaturbedürftige Fahrräder, Laufräder, Kett- oder Bobbycars nicht mehr benötigt, kann Kindern und Jugendlichen, die aus Kriegs- und Krisengebieten geflüchtet sind, eine Freude bereiten.

Region Dillenburg

Anderen eine Stimme geben

DILLENBURG "Stimmgeber" ist der Titel eines Büchleins, das der Dillenburger Sascha Kirchhoff jetzt herausgebracht hat. Darin hat er Texte zur Flüchtlingsproblematik zusammengetragen. Autoren sind auch bekannte Poetry-Slammer aus der Region.

Region Dillenburg

"Wir nehmen die Gäste an Bord"

HERBORN/PALERMO/TRIPOLIS Eine Woche lang war Silas Koch aus Herborn mit einem Marineschiff auf dem Mittelmeer unterwegs. Als Kameramann filmte er fürs ZDF die Rettung von Flüchtlingen. Zudem plant er derzeit eine Ausstellung mit Bildern aus einem (...)

Region Hinterland und Marburg

"Asyl ist Menschenrecht"

BIEDENKOPF Was treibt Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen? Wie verläuft ihre Flucht? Und wie werden sie in ihren Ankunftsländern aufgenommen? Diese Fragen rund um das Thema Flüchtlinge beantwortet eine Ausstellung, die an der Lahntalschule (...)

Region Weilburg und Limburg

Gerüchte zerstreuen

WEILBURG Über 200 Interessierte sind am Dienstag zur zweiten Bürgerinformation über Hilfen für Asylsuchende ins Bürgerhaus Waldhausen gekommen. Die Hilfsbereitschaft ist noch immer enorm und ungebrochen.

Weitere Berichte Region Wetzlar

Flüchtlinge spielen Fußball

WETZLAR 30 Flüchtlinge aus Somalia, Syrien und Pakistan haben am Mittwoch am "Fußballtag für Flüchtlinge" auf dem Sportplatz der Goetheschule Wetzlar teilgenommen. Initiatoren der Aktion waren der Fußballverein FSV Hessen Wetzlar gemeinsam mit dem (...)

Region Hinterland und Marburg

Willkommens-Struktur aufbauen

BIEDENKOPF Nach sechsjähriger Amtszeit sind die Synoden des evangelischen Dekanats Gladenbach und des evangelisch-lutherischen Dekanats Biedenkopf zum letzten Mal zusammengetreten: Mit der Fusion zum Jahreswechsel wird sich eine neue, kleinere (...)

Region Dillenburg

"Adler" helfen Flüchtlingen

DILLENBURG-NIEDERSCHELD Fußballfans unterstützen Flüchtlinge: Der Eintracht Frankfurt-Fanclub (EFC) "Schelde Adler" hilft Flüchtlingen, die in einer Unterkunft in Wetzlar betreut werden. Für 450 Euro hat der EFC Reisebetten und -matratzen, (...)

Region Wetzlar

"Big Mama" hilft Flüchtlingen

LANGGÖNS-NIEDERKLEEN In Niederkleen entsteht eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber. Am 16. November sollen 23 Flüchtlinge aus verschiedenen Nationen in das Gebäude der "Burgschänke" in der Burgstraße einziehen. Die Gaststätte schließt Mitte (...)

Region Wetzlar

Kochen für 300 Flüchtlinge

Wetzlar "Ich hätte nie geglaubt, dass so etwas in nur fünf Tagen möglich ist!" Sunay Rahmani ist völlig überwältigt von der Welle der Hilfsbereitschaft, die sie in Gang gesetzt hat. Für 300 Flüchtlinge, die in der Ditib-Gemeinde zusammenkamen.

Region Wetzlar

Die Lahnauer helfen helfen

WETZLAR/LAHNAU Freiwillige Helfer eilen mit Schuhen, Hosen, Hemden in der Hand durch die vollgepackte alte Bücherei in Waldgirmes. Was wie Chaos anmutet, hat System: Hygieneartikel, Spielzeug, Kleidung liegen sortiert in Regalen oder warten darauf, (...)

Region Hinterland und Marburg

Divide hilft Flüchtlingen

BIEDENKOPF Der Biedenkopfer Rapper Sascha Erhardt alias Divide hat den Erlös seines Refugees-Welcome-Konzertes am 11. September der Diakonie Biedenkopf-Gladenbach gespendet. Mit 315 Euro soll den Kindern zweier Flüchtlingsfamilien geholfen werden.

Region Weilburg und Limburg

Flucht kommt auf die Bühne

LIMBURG Eine anstrengende Reise, der Verlust des eigenen Zuhauses, die Angst um zurückgelassene Freunde und das neue Leben in einem fremden Land - diese Erfahrungen teilen viele der Flüchtlinge. Und doch hat jeder Flüchtling seine eigene (...)

Region Dillenburg

"Welcome to Dillenburg"

DILLENBURG "Welcome to Dillenburg" stand auf der Tafel in der Aula der Gewerblichen Schulen Dillenburg (GSD). Über 40 im Kreis lebende Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren, die zum Teil ohne Familie nach Deutschland gekommen sind, hatten ihren (...)

Region Wetzlar

Feldküche versorgt 436 Flüchtlinge

WETZLAR Es ist eine der größten Herausforderungen für die Feldküchen der DRK-Kreisverbände Wetzlar und Dillkreis seit Bestehen. Seit Samstagabend kochen die Rot-Kreuzler für 436 Flüchtlinge auf dem THW-Gelände in der Spilburg.

Region Wetzlar

Braunfels gründet Netzwerk

BRAUNFELS Bürgermeister Wolfgang Keller zeigte sich überrascht von der Resonanz. 180 Bürger waren in das Haus des Gastes gekommen, um sich in einem Helferkreis für Flüchtlinge zu engagieren.

Region Dillenburg

Deutsch als Schlüssel zum Leben

HERBORN "Jeden Tag explodieren da Bomben. Ich möchte nicht mehr in diesem Land leben." Der, der das etwas schüchtern erzählt, ist 13 Jahre alt. Er heißt Georg, kommt aus der Ukraine und ist einer von 47 Schülern im besonderen Deutschunterricht der (...)

Region Weilburg und Limburg

"Wir brauchen Sie alle"

WEILBURG "So voll war das Bürgerhaus noch nie", kommentiert eine Besucherin am Montag die Szenerie in Waldhausen. Etwa 450 Bürger drängen in den Saal, vielen bleibt nur ein Stehplatz, während Regierungspräsident Lars Witteck die Bürger auf "einen (...)

midde

Musik für die, die keine Stimme haben

BIEDENKOPF Mauern einreißen und Grenzen überwinden - sowohl musikalische als auch gesellschaftliche. Darum ging es am Freitagabend beim Konzert des Rappers Divide und der Akustik-Punker um Peter Screwjet. Das Besondere: Flüchtlinge hatten freien (...)

Region Hinterland und Marburg

"Wir sind eine Familie geworden"

BIEDENKOPF Weil ihn das Schicksal der syrischen Flüchtlinge so sehr bewegt hat, hat der Gladenbacher Zahnarzt Carsten Wenzel 2500 Euro an das Diakonisches Werk Biedenkopf-Gladenbach gespendet. Das Geld ist für Asylbewerber in Biedenkopf gedacht.

Region Hinterland und Marburg

"Wir sind alle Menschen"

GLADENBACH Knapp zwei Wochen ist es her, da hat die Gladenbacherin Karin Müller mit einem Post auf unserer Facebook-Seite Aufmerksamkeit erregt. Die 66-Jährige hat sich für Flüchtlinge und gegen Fremdenhass ausgesprochen. Das fand Anklang. "Guten (...)

Region Weilburg und Limburg

Flüchtlinge erhalten Unterkunft

WEILBURG Flucht vor Terror, Krieg, Gewalt: Bis zu 600 Menschen aus den Krisengebieten weltweit sollen in Waldhausen zeitweise ein festes Dach über den Kopf bekommen. Schon am Wochenende sollen erste Flüchtlinge einen Gebäudekomplex in der (...)

Region Dillenburg

"Fühlen uns zu Hause"

HAIGER-SECHSHELDEN 14 Syrer, meist junge Männer, leben seit zehn Tagen in einem Privathaus in Sechshelden. "Unsere Heimat ist Syrien, aber wir fühlen uns hier schon richtig zu Hause", sind sich die Asylbewerber bereits nach dieser kurzen Zeit einig.

Region Hinterland und Marburg

"Jetzt bin ich selbst Flüchtling"

GLADENBACH In der letzten Juliwoche sind die ersten Flüchtlinge in die Sammelunterkunft im "Hotel Gladenbacher Hof" eingezogen, seitdem kommen regelmäßig weitere hinzu. Dankbar sind sie, dass sie nach ihrer Flucht nun endlich zur Ruhe kommen können.

Region Weilburg und Limburg

"Es gibt keinen Grund zum Feiern"

LIMBURG-STAFFEL Sie kommen mit nicht viel mehr als dem, was sie am Leibe tragen, nach Deutschland. Die Flüchtlinge stranden in Passau, München oder andernorts und werden dann auf die Erstaufnahmeeinrichtungen verteilt. Rund 650 leben in Staffel. Ein (...)

midde

Rapper Divide bekommt Verstärkung

BIEDENKOPF Die Vorbereitungen für das "Refugees Welcome"-Konzert am Freitagabend in der Aue-Eventhalle laufen. Neben dem Headliner und Organisator Divide wird ein weiterer Künstler auf der Bühne stehen.

Region Dillenburg

Aus Flüchtlingen werden Nachbarn

HAIGER Es gibt eine Menge Probleme, aber gemeinsam sind sie lösbar. Täglich kommen neue Flüchtlinge, auch in den Lahn-Dill-Kreis. Sie müssen untergebracht werden. Aus ihnen werden Nachbarn und Kollegen. Wie, darum ging es bei einer Veranstaltung der (...)

midde

"Ich möchte Flüchtlingen helfen"

BIEDENKOPF Sein neues Album ist im Kasten - und der Release soll für den Rapper Divide etwas ganz Besonderes werden. Die Veröffentlichung der Free-LP wird am 11. September in der Aue-Eventhalle gefeiert. Das Motto: "Refugees Welcome" (Flüchtlinge (...)

Region Wetzlar

Nicht nur schauen, auch handeln

WETZLAR/LAHNAU Als Hilfe vor Ort und Zusatzangebot zum "Arbeitskreis Flüchtlinge" und anderen versteht sich die Community "Helfen helfen", die über eine Facebook-Gruppe gegründet wurde und innerhalb weniger Tage auf mehrere hundert Mitglieder (...)

Region Dillenburg

Fußball erleichtert Deutschlernen

SIEGBACH-ÜBERNTHAL Die Integration von Flüchtlingen ist für den SV Übernthal nichts Neues, bereits in den 80er Jahren wurden Asylbewerber aufgenommen. Und auch die aktuelle Flüchtlingssituation unterstützt der Verein. Eine Win-win-Situation, findet (...)

Region Wetzlar

Zuhause wird kurzerhand geteilt

WETZLAR Schmerzen quälten Ola Debs schon während der langen Flucht nach Mitteleuropa. Als die Syrerin und ihr Mann Baian in Wetzlar ankamen, gab es für sie im Krankenhaus die Diagnose: ein Geschwür im Unterleib. Für die Eheleute Später war klar, (...)

Region Weilburg und Limburg

Malteser helfen 2000 Stunden

LIMBURG-STAFFEL In dieser Woche haben die Malteser Limburg-Weilburg sechs Tage lang die Flüchtlinge betreut, die im Erstaufnahmelage in Staffel untergebracht wurden. Sie waren für die Verpflegung der Menschen zuständig.

Region Wetzlar

50 Helfer stehen in Startlöchern

WETZLAR/GIESSEN Die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung überwältigte sogar die Initiatoren: Mehr als 70 Menschen haben beim Vorbereitungstreffen der für die Flüchtlinge im Wetzlarer Zeltlager geplanten Willkommens-Cafés ihre Unterstützung angeboten.

Region Hinterland und Marburg

Gesucht: Möbel für Flüchtlinge

BIEDENKOPF "In der Wohnung ist nichts - nur Wände" - in einwandfreiem Deutsch bringt der Mann aus Syrien das Problem auf den Punkt.  Nach ihrer Anerkennung sind die Flüchtlinge angehalten, sich eine Wohnung zu suchen. Das bedeutet: Sie benötigen (...)

Region Hinterland und Marburg

"Wir wollen hier in Frieden leben"

GLADENBACH Seit knapp zwei Jahren lebt Said Mohamud in Deutschland. Der 25-Jährige kommt aus Mogadischu und hat im November 2012 beschlossen, zu flüchten - vor Konflikten, Terror und Problemen, von denen er nicht erzählen möchte. Seine Familie (...)

Region Wetzlar

Flüchtlingshilfe übernimmt Citymobil

Aßlar (hp). Strahlende Gesichter gab es am Montag, als Bürgermeister Roland Esch das alte City-Mobil an den Aßlarer Verein "Fremde sind Freunde" übergab, der sich mit großem Engagement in der Flüchtlingshilfe einsetzt.

Region Hinterland und Marburg

Zusammen mehr erreichen

Gladenbach. Sie kommen aus Weidenhausen, Steffenberg, Gladenbach und Bad Endbach und haben ein Ziel: Den Flüchtlingen in ihren Heimatorten helfen - ehrenamtlich. Beim Diakonischen Werk in Gladenbach treffen sie sich nun regelmäßig.

Region Hinterland und Marburg

Kleine Herrengrößen fehlen

Steffenberg-Niedereisenhausen. Ein Kreis engagierter Menschen kümmert sich auch in Steffenberg um die dort untergebrachten Flüchtlingsfamilien. Zusätzlich zu den vielen kleinen Hilfestellungen im Alltag ist eine Sammelstelle für Kleidung und Dinge (...)

Region Weilburg und Limburg

Flüchtlingen die Türen öffnen

Weilburg-Waldhausen. Die Reichen würden immer reicher, die Armut steige. Trotzdem sei es beschämend, wie manche Diskussionen um die Hilfe für Opfer von Kriegen und Gewalt geführt würden. Das sagte Bürgermeister Hans-Peter Schick (parteilos) (...)

Region Hinterland und Marburg

Warten auf den Deutschkurs

Biedenkopf. Seine Heimatstadt liegt rund 4000 Kilometer von Biedenkopf entfernt - würde man die kürzeste Route wählen. Doch Mourad Sakman aus dem syrischen Qamischli hat einige Hundert Kilometer mehr zurückgelegt, während seiner Flucht nach (...)

Standpunkt

Kommen Sie mit auf Entdeckungsreise“: Diesem Aufruf der „Hessen Agentur“ folgen immer mehr Menschen. 14,5 Millionen Gäste sind ... mehr

Anzeige
Prospektbeilagen
Weitere lokale Berichte
WEILBURG Über 60 Akteure, davon die Hälfte Kinder und Jugendliche, haben beim katholischen Pfarr-Narrfamilienabend ... mehr
Weilburg-Odersbach Die Narren vom Scheuernberger Kopf im Kur- und Verkehrsverein Odersbach haben am Samstag zu ihrer ... mehr
Villmar Die Villmarer Frauenfastnacht bleibt ein Garant guter Laune, und die neun Akteure sorgten in ihrer ersten ... mehr
Bischoffen In einer ehemaligen Hühnerfarm am Ortsausgang von Bischoffen hat es am Sonntagnachmittag gebrannt. Nach ... mehr
Weilburg-Gaudernbach Die Frauensitzung in Gaudernbach ist ein Garant für hochkarätige Auftritte und ein ... mehr
mehr Artikel