TSV Steinbach Haiger bezwingt Balingen mit 2:1

Sorgte mit seinem Treffer für den Sieg: Sascha Marquet. Foto: Nick Fingerhut

Bis zur Pause hatte Steinbachs Marquet zahlreiche Hochkaräter vergeben und seine Mannschaft lag 0:1 zurück. Doch kurz vor dem Ende der Partie machte der Steinbacher Stürmer...

Anzeige

Haiger. Kollektives Durchatmen beim Fußball-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger: Nach zuletzt drei Spielen ohne Erfolg besiegte die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour die TSG Balingen mit 2:1, nachdem sie zur Pause noch mit 0:1 zurückgelegen hatte.

"Es war enorm wichtig, heute die drei Punkte hier am Haarwasen zu behalten", sagte Sascha Marquet, der mit seinem Kopfball in der 79. Minute den entscheidenden Treffer erzielte. Zuvor hatte Manuel Hoffmann (62.) die frühe Führung der Gäste durch Lukas Foelsch (7.) ausgeglichen.

Beide Steinbacher Toren gingen Energieleistungen von Kevin Lahn voraus. Bei Hoffmanns Tor flankte der Rechtsfuß mit links den Ball maßgenau an den langen Pfosten. Bei Marquets erlösendem Moment zog Lahn über rechts auf und davon und fand seinen Mitspieler in der Mitte.

Anzeige

Lange Zeit sah es vor 973 Zuschauern in Haiger nach einer weiteren bösen Überraschung aus Sicht der Platzherren aus. Denn das schnelle 0:1, entstanden nach einem langen Einwurf von Balingens Sascha Eisele und einem Patzer von TSV-Verteidiger Manuel Schüler, spielte der Alipour-Elf natürlich überhaupt nicht in die Karten. Doch die ließ sich nicht beirren, vergab vor dem Wechsel aber zahlreiche Hochkaräter. Allen voran Marquet, der mehrfach alleine von TSG-Keeper Marcel Binanzer auftauchte - und scheiterte. Doch elf Minuten vor dem Ende machte der Steinbacher Stürmer alles wieder gut.