Abschied für Usain Bolt «Ich bin traurig zu gehen»

London (dpa) - Sportstar Usain Bolt hat sich mit einem emotionalen Schlusswort in den sportlichen Ruhestand verabschiedet und ein Comeback als Leistungssportler definitiv ausgeschlossen. «Nein ich komme nicht zurück», sagte der Jamaikaner bei einer Pressekonferenz im Londoner Olympiastadion. Dort war die Leichtathletik-Legende zuvor auf seiner letzten Ehrenrunde von 55 500 Zuschauern gefeiert worden. «Ich bin traurig zu gehen», sagte Bolt. Er werde jetzt Party machen und nach seiner Rückkehr «ein paar Drinks nehmen».

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen