Afghanischer Soldat eröffnet Feuer - US-Soldaten verletzt

Kabul (dpa) - Im Norden Afghanistans hat ein afghanischer Soldat das Feuer auf ausländische Soldaten eröffnet und vier von ihnen verwundet. Dies bestätigte ein Sprecher der afghanischen Armee. Der Schütze sei getötet worden. Die Nato-Mission in Afghanistan teilte auf Twitter mit, mehrere US-Soldaten seien verletzt worden. Der Vorfall werde untersucht. In der Region sind auch Soldaten der Bundeswehr stationiert. In lokalen Medien gab es zu dem Vorfall in der Provinz Balch widersprüchliche Angaben.

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen