Gouverneur: Guam ist «auf alle Eventualitäten vorbereitet»

Hagåtña (dpa) - Angesichts der Raketen-Drohung Nordkoreas in Richtung der US-Pazifikinsel Guam hat der zuständige Gouverneur eine akute Bedrohung ausgeschlossen. Derzeit seien weder Guam noch die Inselgruppe der Marianen, zu der Guam gehört, bedroht, sagte Eddie Baza Calvo in einer Videobotschaft an die Inselbewohner. Zugleich versicherte er, die Insel sei «auf alle Eventualitäten vorbereitet». Nordkorea hatte gedroht, mehrere Raketen auf die rund 3400 Kilometer entfernte US-Pazifikinsel Guam abzufeuern, auf der die USA einen strategisch wichtigen Militärstützpunkt unterhalten.

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen