«Kicker» entschuldigt sich bei Aubameyang

Düsseldorf (dpa) - Die Redaktion des Sportmagazins «Kicker» hat sich bei Fußball-Profi Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund für eine missverständliche Äußerung entschuldigt. Aubameyang hatte sich durch die Bezeichnung «Affenzirkus» in Verbindung mit seiner Person beleidigt gefühlt. Im Rahmen einer Gesprächsrunde beim «Kicker.tv-Talk» hatte «Kicker»-Chefreporter Karlheinz Wild am Freitag mit Verweis auf die Hierarchien beim FC Bayern München gesagt: «Ich kann mir nicht vorstellen, dass Aubameyang in München den gleichen Affenzirkus veranstalten könnte.»


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen