Russischer Bus kollidiert mit Kipplaster: zwölf Tote

Tscheboksary (dpa) - Die Kollision eines Busses mit einem Kipplaster in Russland hat zwölf Menschen das Leben gekostet. Weitere sieben Buspassagiere seien verletzt ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei der Agentur Interfax zufolge mit. Den Angaben nach ereignete sich der Unfall in der Teilrepublik Tschuwaschien, etwa 700 Kilometer östlich von Moskau. Der Muldenkipper sei auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Bus zusammengestoßen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen