Trump kündigt zehntägige Asienreise für November an

Washington (dpa) - Inmitten der Spannungen um Nordkorea hat US-Präsident Donald Trump eine längere Asienreise im November angekündigt. Wie Trump mitteilte, will er Südkorea, China und Japan besuchen sowie an einigen regionalen Gipfeltreffen teilnehmen. Es würden «zehn ziemlich geschäftige Tage», erklärte Trump. Südkorea, China und Japan bemühen sich derzeit mit den USA darum, den Konflikt in Nordkorea zu entschärfen.

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen