UN-Sicherheitsrat: Keine neuen Schritte gegen Nordkorea

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat den jüngsten Raketentest Nordkoreas als «Provokation» verurteilt, sich aber auf keine weiteren Schritte geeinigt. Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja sprach nach der Dringlichkeitssitzung in New York von einem Teufelskreis im ständigen Wechselspiel aus Provokationen Nordkoreas, Sanktionen und weiteren Provokationen. Man müsse unkonventionell denken, um den Atomkonflikt beizulegen. Erst am Montag hatte der UN-Sicherheitsrat die Sanktionen gegen Pjöngjang verschärft. Trotzdem feuerte Nordkorea erneut eine Rakete über Japan hinweg in den Pazifik.

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)