Verbraucherpreise steigen langsamer

Wiesbaden (dpa) - Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich im Oktober abgeschwächt. Die Teuerungsrate lag um 1,6 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Es bestätigte damit eine erste Schätzung. Im Sommer war die Inflation bis auf 1,8 Prozent im August und September gestiegen. Vor allem der Anstieg der Energiepreise schwächte sich im Oktober deutlich ab. Energie kostete 1,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Im September waren es noch 2,7 Prozent gewesen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen