Von der Leyen weiter gegen Wiedereinführung der Wehrpflicht

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen steht einer Wiedereinführung der Wehrpflicht weiterhin ablehnend gegenüber. Heute gehe es zunehmend um Cyberattacken, asymmetrische Bedrohungen durch Terroristen oder um die Stabilisierung gefährdeter Staaten wie Mali und Irak, sagte von der Leyen der «Bild am Sonntag». Für solche Aufgaben brauche man hochtrainierte und motivierte Experten, echte Profis. Die Debatte um eine Wiedereinführung findet die Ministerin aber wichtig, weil diese den hohen Wert benenne, den der Dienst der Soldaten für Deutschland bedeute.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen