Europaschule glänzt durch Vielfalt

OFFENE TÜR Besucher erkunden neue Räume und Lernangebot in Gladenbach

Die Kinder gehen auf Kuschelkurs mit einer Wüstenrennmaus.

Nina Müller erklärt Noel Garth die Funktion eines Sicherungsschalters.

Bild 1 von 2

Im Mittelpunkt standen die naturwissenschaftlichen Fachräume. Sie gehören nach der Renovierung zu den modernsten ihrer Art, erklärte Schulleiter Michael Prötzel. Im neuen Ambiente der Räume konnten die Besucher verschiedene Experimente miterleben oder selbst durchführen. So lernten sie etwa in der Physik die Funktionsweise eines Sicherungsschalters kennen und erfuhren in der Chemie, wie man aufgrund verschiedener Färbungen die Inhaltsstoffe einer Mischung herausfinden kann.

n Umbau geht noch weiter

Hoch im Kurs stand bei den Besuchern auch diesmal wieder das Vivarium, in dem sie Biologieunterricht an lebenden Tieren miterleben konnten. Dort gab es Geckos in ihrem Lebensraum zu beobachten, oder es konnte mit einer echten Wüstenrennmaus gekuschelt werden.

Neben den Naturwissenschaften wurden auch die Klassenräume des so genannten "300-er Bereichs" einer Frischzellenkur unterzogen. Damit sind die Erneuerungs- und Umbauarbeiten an der Europaschule aber noch längst nicht abgeschlossen, erklärte Prötzel. In diesem Jahr sollen der Arbeitslehre- und Kunstbereich fertiggestellt werden und 2014 der Verwaltungstrakt. Danach sei die Schule grundlegend erneuert.

Über die neuen Räume hinaus verblüffte die Europaschule ihre Gäste mit einem vielfältigen Zusatzangebot. Dazu zählen etliche Partnerschaften und Schüleraustausche mit Schulen unter anderem in Schweden, Frankreich, den USA, Polen und Dänemark sowie unter anderem die Schülerfirma "Fresh'n Cool".

n Schülerfirma verpflegt in Pause

Als eine Art eigenständiger Catering-Service bereiten deren Mitglieder einmal in der Woche eine Pausenverpflegung vor. Für den Tag der offenen Tür hatten sie Blätterteigtaschen gebacken, die die Schüler nun verkauften.

Ebenso konnten die Besucher ihren Hunger im "Africafé" stillen oder sich an den Darbietungen auf der Aktionsbühne satt sehen. Dort boten Klassen und Arbeitsgruppen Ausschnitte aus ihrem bunten Programm - darunter die Schülerband, der Chor, die Breakdancer oder auch Tänzer.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Nachrichten