Müntefering hört mit Politik auf

Seine Ehefrau Michelle Müntefering bewirbt sich in dem für die SPD relativ sicheren Wahlkreis Herne/Bochum II erstmals für ein Direktmandat im Bundestag. Mit dieser Entscheidung zieht sich der langjährige SPD-Spitzenpolitiker (Foto) endgültig aus der Politik zurück. Er werde "natürlich" im Hintergrund auch weiterhin genug zu tun haben, sagte der 72-Jährige während der Nominierungsmitgliederversammlung für den Bundestagsabgeordneten Sören Bartol (SPD). Ein Bundestagsmandat strebe er aber definitiv nicht mehr an.

Sören Bartol sagte gestern dieser Zeitung: "Ich finde es gut, wenn jemand eine solche Entscheidung kraftvoll und aus eigenem Antrieb trifft. Dass er es ausgerechnet in meiner Wahlkreiskonferenz verkündete, war ein besonderer, ein stiller Moment." Aber der bundesweit bekannte Politiker habe bei seiner Ankündigung "kein Trübsal geblasen".


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Nachrichten