Autofahrer nach Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt

Rettungshubschrauber
Ein Rettungshubschrauber von unten fotografiert. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Höchst (dpa/lhe) - Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 45 bei Höchst im Odenwald hat ein Autofahrer lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der 28-Jährige sei aus bisher unbekannten Gründen am Mittwoch wischen Etzen-Gesäß und Mümling-Grumbach mit seinem Auto in einen entgegenkommenden Wagen gefahren, teilte die Polizei mit. Der Mann musste wie die 27 Jahre alte Fahrerin des anderen Autos von der Feuerwehr mit einer Rettungsschere befreit werden. Der bewusstlose Fahrer sei mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht worden. Die Fahrerin wurde schwer verletzt, ihre zwei Mitfahrer trugen leichte Verletzungen davon.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen