Blüm favorisiert Kramp-Karrenbauer für CDU-Vorsitz

Norbert Blüm (CDU)
Norbert Blüm (CDU) gestikuliert während eines Interviews. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Mit Blick auf Gesundheitsminister Jens Spahn, der sich ebenfalls um den CDU-Vorsitz bewirbt, meinte Blüm: «Politiker sollten sich vor hohen Staatsämtern ein paar Jahre im Leben bewährt haben. Als was ist mir egal. Aber die neue Mode des «immer jünger» mache ich nicht mit.»

Der langjährige Arbeitsminister unter Kanzler Helmut Kohl rief Landesverbände und Vereinigungen auf, Position für einen Kandidaten zu beziehen. «Alles andere ist Feigheit.»

Den Rückzug von Angela Merkels vom Parteivorsitz bedauert Blüm: «Ich hätte ihr das nicht geraten, denn ich glaube, dass wir sie noch brauchen.»


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen