Bomben-Attrappe sorgt für stundenlangen Polizeieinsatz

Ein zunächst unbekannter Anrufer hatte um 21.15 Uhr die Polizei verständigt und von dem Gegenstand im Stadtteil Riedberg berichtet. Dieser ähnle einer Bombe und liege auf einer kniehohen Hecke an dem Kinderspielplatz. Daraufhin seien sofort die Straßen und der Spielplatz abgesperrt und die Fachleute verständigt worden.

Die Polizei hofft bei ihren Ermittlungen nun auf Zeugenaussagen. Sollte es sich um einen Spaßvogel handeln, müsse dieser möglicherweise die Kosten für den Einsatz tragen.

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen