DRK-Wettbewerb in Siegen: Beste Retter ausgezeichnet

Den Wettbewerb der Wasserwacht gewannen bei den Damen und bei den gemischten Mannschaften die Helfer aus Sachsen, bei den Herren stammten die besten Rettungsschwimmer aus Bayern.

Auch der DRK-Kreisverband Euskirchen war erfolgreich: Die Rettungsschwimmer gewannen die «Deutsche Meisterschaft in Erster Hilfe» und qualifizierten sich damit für den Wettbewerb auf europäischer Ebene, FACE (First Aid Convention Europe).

Die Teams zu Lande mussten ihr Können in realistisch dargestellten Unfallsituationen in den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuungsdienst, sowie Technik und Sicherheit unter Beweis stellen. Die Schwimmer mussten zeigen, dass sie Menschen in Notlagen aus dem Wasser retten und versorgen können.

Bundesweit sind in Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes rund 170 000 Ehrenamtliche in 8000 Gruppen aktiv. Sie trainieren den Einsatz bei Katastrophen und sichern Großveranstaltungen ab. In der DRK-Wasserwacht arbeiten 140 000 Ehrenamtliche in rund 3000 Wachstationen an deutschen Badegewässern.

Ergebnisse DRK-Bundeswettbewerb


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen