Eichenprozessionsspinner an Schule und in Tiergarten

Eichenprozessionsspinner
Die weißen Nester des Eichenprozessionsspinners bedecken eine Eiche. Foto: Boris Roessler/Archiv

Der Heimattiergarten in Fulda bleibt am Dienstag (19. Juni) geschlossen, weil auch dort Nester aus den Baumkronen entfernt werden sollen. Bis dahin bleibe der Tiergarten ganz normal geöffnet, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Besucher würden mit Warnschildern darauf hingewiesen, den betroffenen Eichen nicht zu nahe zu kommen.

Laut BUND Hessen hat die Ausbreitung des Nachtfalters, dessen Raupen eine Gefahr für den Menschen darstellen, in den vergangenen Jahren zugenommen. Die feinen Brennhaare der Raupen können bei Kontakt zu Hautjucken, Atemnot oder auch zu einem allergischen Schock führen. Neben Fulda wird in diesem Jahr unter anderem auch in Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt gegen die Schädlinge vorgegangen.

Johannes-Kepler-Schule


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen