Eltern wollen Schulschließung per Gericht verhindern

Verwaltungsgericht Kassel
Das Schild des Verwaltungsgerichts Kassel. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Es geht um eine Grundschule in der nordhessischen Kleinstadt Waldeck. Die soll geschlossen werden, weil nicht genug Schüler da sind. Die Kinder sollen stattdessen die Grundschule im zehn Kilometer entfernten Sachsenhausen besuchen.

Laut dem Verwaltungsgericht wurde der Antrag am Mittwoch gestellt. Die Eltern beriefen sich dabei auf formelle Gründe, erklärte der Gerichtssprecher. Der Kreisausschuss hatte die Schließung beschlossen, die Eltern halten aber den Kreistag, das Parlament des Landkreises, für zuständig. Am Dienstag geht in Sachsenhausen die Schule los.

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen