Intensive Fahndung nach mutmaßlichem Dreifach-Räuber

Blaulicht
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Gießen (dpa/lhe) - Die Polizei sucht weiter nach einem Mann, der drei Raubüberfälle im Wetteraukreis verübt haben soll. Die Fahndung laufe auf Hochtouren, berichtete ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Gießen am Donnerstag. Die Ermittler verdächtigen einen 35-Jährigen aus Büdingen, in den vergangenen Tagen einen Bankraub in Glauburg sowie zwei Überfälle auf Spielhallen in Gedern und Florstadt begangen zu haben. Der Verdächtige sei polizeibekannt und einschlägig vorbestraft, sagte der Sprecher. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Räuber mit einem weißen Wagen geflohen ist. Die Polizei suchte zwischenzeitlich auch mit einem Hubschrauber nach dem Mann.

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen