Kritik an milliardenfachem Tod von Fischen durch Wasserkraft

Aale
Jungaale. Foto: Philipp Schulze/Archiv

In Hessen gibt es laut dem Energiewende-Bericht des Landes 496 Wasserkraftanlagen. Ihr Anteil an den erzeugten erneuerbaren Energien liegt aber nur bei 1,7 Prozent. Angesichts der großen Schäden in den Fischbeständen fordert der Fischerverband die Stilllegung aller Kleinwasserkraftwerke. Am 22. April trifft sich der Verband zur jährlichen Delegiertenversammlung im mittelhessischen Aßlar. Dabei wird auch Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) erwartet.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen