Mann von S-Bahn angefahren und schwer verletzt

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - An einem Bahnhof in Frankfurt ist am Donnerstagmittag ein Mann von einer S-Bahn angefahren und schwer verletzt worden. Nach den ersten Erkenntnissen habe er sich vermutlich töten wollen, sagte ein Polizeisprecher. Er sei zurück auf den Bahnsteig im Bahnhof im Stadtteil Berkersheim geschleudert worden. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Gleise wurden eine Stunde lang gesperrt. Sieben Züge fielen aus, 23 Bahnen verspäteten sich. Zudem wurden sieben Züge umgeleitet.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen