Mehr Geld für die Beschäftigten der Nährmittelindustrie

Stuttgart/Frankfurt (dpa) - Die etwa 7000 Beschäftigten in der Lebensmittelindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland erhalten in zwei Stufen 5,5 Prozent mehr Geld. Die Gewerkschaft NGG hat mit den Arbeitgebern einen entsprechenden Tarifvertrag über zwei Jahre abgeschlossen, wie sie am Freitag in Stuttgart mitteilte. Demnach gibt es rückwirkend zum 1. Mai dieses Jahres 3 Prozent mehr Geld. Eine weitere Erhöhung um 2,5 Prozent greift ab dem 1. April 2019. Der Vertrag gilt unter anderem bei Nestlé, Milupa und Jacobs Douwe Egberts und kann frühestens zum 31. März 2020 gekündigt werden.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen