Nach Ferienende: Verkehrsunternehmen unter Beobachtung

Odenwaldbahn
Ein neuer Zug vom Typ Lint 54 auf einem Gleis im Hauptbahnhof von Darmstadt. Foto: Claus Völker/Archiv

Engpässe bei Sitzplätzen bestünden vor allem auf dem Abschnitt zwischen Reinheim und Darmstadt. In den sozialen Netzwerken hatten sich Fahrgäste über überfüllte Züge des Odenwaldbahn-Betreiber Vias beschwert. Mit diesem arbeitet der RMV nach eigenen Angaben «mit Hochdruck» an einer Lösung.

Probleme gibt es auch bei drei für den Schülertransport wichtigen Buslinien im Rheingau-Taunus-Kreis zwischen Eltville, Schlangenbad und Walluf. Bereits vor den Winterferien habe ein neues Busunternehmen einen «katastrophale Betriebsstart» hingelegt, teilte die Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft mit. Busse seien ausgefallen oder hätten die Linienwege nicht eingehalten. Man werde den Betrieb zum Schulstart am Montag deshalb genau überwachen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen