Nach Übergriffen auf Passanten in Psychiatrie eingewiesen

Ein psychiatrischer Sachverständiger attestierte dem Mann eine schizophrene Wahnerkrankung und eine damit verbundene Allgemeingefährlichkeit. Der seit vielen Jahren obdachlose und drogenabhängige Mann hatte die Übergriffe vor Gericht mit seiner Abneigung gegen Alkoholiker begründet. Dabei hatte sich jedoch herausgestellt, dass beide Opfer nichts mit der Trinkerszene rund um die S-Bahn-Station Hauptwache zu tun hatten, sondern normale Passanten waren.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen