Nachbarn gegen neuen Frankfurter Stadtteil neben A 5

Das 545 Hektar große Viertel soll mit bis zu 12 000 Wohnungen rund 30 000 Menschen Wohnraum bieten. Damit soll der Druck auf den Frankfurter Wohnungsmarkt genommen werden. Denn die Metropole wächst rasant. Schätzungen zufolge leben im Jahr 2030 rund 810 000 Menschen in Frankfurt - im vergangenen Jahr waren es knapp 730 000. Das Gelände für den neuen Stadtteil gehört zwar der Stadt Frankfurt, um dort zu bauen, muss aber der Regionale Flächennutzungsplan geändert werden. Dazu braucht die Großstadt die Unterstützung ihrer Nachbarn.

Magistratsvorschlag

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen