Paritätischer Wohlfahrtsverband stellt sich gegen AfD

Es gehe um «die auf Ungleichwertigkeit von Menschen abzielende sowie die rassistische, sozialdarwinistische, antidemokratische und homophobe Ausrichtung» der AfD. Eine Zusammenarbeit mit der AfD sowie «allen rechtsextremen Parteien» sei mit den Grundsätzen des Verbandes nicht vereinbar. Der Beschluss sei für den Landesverband und seine Mitarbeiter verbindlich. An die 800 rechtlich eigenständigen Mitgliederorganisationen sei er als Empfehlung weitergegeben worden.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen