Sachverständige sollen nach Explosion Ursache klären

Nach ersten Erkenntnissen war die Explosion vom Kesselraum im Keller des Gebäudes ausgegangen. Eine 35 Jahre alte Passantin wurde durch umherfliegende Glassplitter leicht verletzt. Zwei weitere Menschen, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks im Gebäude befanden, kamen mit dem Schrecken davon. Das Technische Hilfswerk (THW) musste das einsturzgefährdete Haus abstützen. Es entstand ein Schaden von rund 100 000 Euro.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen
  • Auf der A 5 kracht es wieder
  • Rassismus