Säureunfall: Hassia-Mitarbeiter aus Krankenhaus entlassen

Das Auslaufen der ätzenden Flüssigkeit löste am Donnerstagnachmittag einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr mit 35 Einsatzfahrzeugen aus. 650 Liter Säure waren laut Polizei in der Halle ausgelaufen. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe aber nach Einschätzung der Feuerwehr nicht bestanden.

Grundsätzlich sei Salpetersäure bei Berührung und beim Einatmen gefährlich und könne etwa zu Lungenschäden führen, sagte ein Sprecher der Polizei in Gießen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen