Schulstart in Hessen: SPD-Kritik an Bildungspolitik

Kind mit Schultüte
Kind mit Schultüte. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel nutzte das Ende der Sommerferien, um harte Kritik an der Bildungspolitik von Schwarz-Grün zu üben. Vor der Wahl habe Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) versprochen, dass die gebührenfreie Bildung mit der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen komme, sagte Schäfer-Gümbel im Hessischen Rundfunk. Wenige Monate nach der Wahl habe er aber schon nichts mehr davon wissen wollen. Es sei absurd, dass es Gebührenfreiheit an der Schule und Hochschule gebe, Eltern aber an Kindertagesstätten in Hessen teilweise «bis zu 720 Euro pro Kind und Monat» zahlen müssten.

Kultusministerium zum Thema Schule

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen