"Steppe, Steppe überall"

KONZERT Solisten und Sängergruppen unterhalten 100 Zuhörer

Andächtig lauscht das Publikum, als Hans Joachim Strauch (vorne) und Jürgen Gerlach gemeinsam in der Rodheimer Kirche spielen. (Foto: Moos)

Neben Initiator Jürgen Gerlach gestalteten die Sopranistin Sibille Hornivius, Hans Joachim Strauch an der Violine, die heimische Chorformation "45 Searching" und die sechs Sänger des Petersburger Ensembles das Programm.

Schon der Eingangsvortrag "Ombra mai fu" von Händel mit Gerlach am Flügel und Gesang von Roman Arndt vom Petersburger Ensemble ließ erahnen, dass Schönes zu erwarten ist. Von "45 Searching" folgten die Stücke "Adeste fideles", "The first Noel" und "Angel". Später war die Chorformation noch einmal mit "Winter Wonderland", "There is a Redeemer" und dem irischen Segenswunsch "An Irish Blessing" zu hören.

Das Petersburger Ensemble ließ aufhorchen mit "Jesaja, freue dich", "Gott mit uns" und dem ukrainischen Weihnachtslied "Kleine weiße Schwalbe" und erfreute mit "Die Eberesche" (russisches Volkslied), mit "Steppe, Steppe überall", dem "Kosakenlied" und mit Sibille Hornivius gemeinsam mit "Podmoskovskije Wetschera". Hans Joachim Strauch (Violine) und Dr. Hans Jürgen Gerlach (Flügel) boten mit Pastorale/Corelli aus der "Welt der Oper" und der "Sarabande" von Händel instrumentelle Feinkost.

Alle Aktiven spielten und sangen für die Kindertagesstätten in Bieber, Rodheim und Vetzberg. Die Besucher legten Spenden von 696 Euro ein, die Pfarrer Matthias Henkel überreicht wurden und von ihm weitergegeben werden.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Hessen aus dem Red-System