Von Tor begraben: Mann stirbt nach Arbeitsunfall

Dillenburg (dpa/lhe) - Bei einem Arbeitsunfall ist ein Mann im mittelhessischen Mittenaar (Lahn-Dill-Kreis) von einem 750 Kilogramm schweren Schiebetor begraben und tödlich verletzt worden. Der 66-Jährige arbeitete am Mittwoch als Aushilfe auf dem Gelände eines holzverarbeitenden Betriebs, teilte die Polizei in Dillenburg am Donnerstag mit. Das Tor sei kaputt und mit Schraubzwingen gesichert gewesen. Der 66-Jährige wusste nichts von den Problemen mit dem Tor und öffnete die Schraubzwingen, worauf das Tor umkippte. Um den Bewusstlosen zu befreien, mussten zehn Mitarbeiter helfen. Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus und starb dort laut Polizei am Nachmittag.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen