Zarte Glockenklänge

KONZERT Hüttenberger verabschieden sich zu Tournee

Rund 140 Besucher applaudierten angesichts der musikalischen Leistungen der drei Handglockengruppen. (Fotos: Rühl)

Die "Diamonds" haben sich mit einem "Going away"-Konzert zu ihrer Tournee in Hongkong verabschiedet.

Bild 1 von 2

Mit einem "Going away"-Konzert präsentierte sich die Gruppe "Diamonds" des Handglockenchores Hüttenberg unter der Leitung von Conny Neitzel und Jonathan Harfst dem Publikum. Das Konzert zum Abschied nach Ostasien war zugleich eine Leistungsschau des Handglockenchores, den es seit 1983 an der Schwingbach-Gesamtschule gibt.

In den Osterferien vom 27. März bis 8. April wird die Gruppe "Diamonds" zwei Wochen lang in Hongkong zu einer Konzerttournee sein. Einer der Höhepunkte wird ein Auftritt im Disneyland Hongkong. Neitzel wies darauf hin, dass diese Tournee zustande gekommen ist, weil die Gruppe bei ihrer jüngsten Tournee in Singapur den chinesischen Handglockensolisten und Chorleiter Kevin Ko kennengelernt hat.

Ko war bereits 2012, 2013 und 2014 in Rechtenbach zu Workshops und Konzerten. Er wird im Juli und August mit 30 Schülern aus Hongkong Mittelhessen besuchen. Ko habe die bevorstehende Tournee der "Diamonds" in Hongkong organisiert. Unter anderem werden die Hüttenberger mit einigen Gruppen von Kevin Ko gemeinsam auftreten.

Die "Diamonds" spielten im Konzert eine Mischung aus Folklore, geistlichen Liedern und Filmmelodien. Für den Auftritt im Disneyland haben die Hüttenberger Musikstücke aus Disney-Kinofilmen eingeübt. Zum Programm gehörten auch Titel aus dem Musical "Phantom der Oper" sowie "Rolling in the deep" von Adele.

Im August ist Conny Neitzel mit einer neuen Gruppe, den "Magic Bells", gestartet. Erstmals sind auch Grundschüler dabei. Die Mädchen und Jungen spielten mehrere Stücke, unterstützt von den "Diamonds". Für diesen ersten Auftritt heimsten sie kräftigen Beifall ein.

Die Gruppe "Bellery" mit ehemaligen Schülern wird von Jonathan Harfst weitergeführt. Die Spieler waren nicht nur mit ihren Handglocken zu hören, sondern hatten weitere Instrumente in ihr Programm eingefügt. So begleiteten Lea Lang (Querflöte) Klara Hofmann (Klarinette) und Jonathan Harfst (Geige) die Gruppe.

Amerikanische Tradition an der Gesamtschule in Rechtenbach etabliert

Conny Stöpper erklärte die Geschichte der Handglocken. Von China über England gelangten die Handglocken in die USA, wo es fast in jeder Kirchengemeinde einen Handglockenchor gebe. In einer Projektwoche hatte die amerikanische Missionarin Connie Taylor die Instrumente 1993 an der Schwingbachschule vorgestellt. Sie entwickelte eine Gruppe, die heute zum festen Nachmittagsangebot gehört. Ein Höhepunkt war ein Konzert vor dem ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter. 2003 wurde der Verein "Handglockenchor Hüttenberg" gegründet.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Hessen aus dem Red-System