Zwei Tonnen Maisabfälle auf Autobahn 4

Herleshausen/Bad Hersfeld (dpa/lhe) - Zwei Tonnen Maisabfälle haben sich bei Herleshausen aus einem Tanklastzug auf die Autobahn 4 ergossen und zu stundenlangen Behinderungen geführt. An der Anschlussstelle Herleshausen-Wommen war es am Dienstagabend zu einem Überdruck im Tankkessel gekommen, der vermutlich bei der Gärung des Gemüses entstand, wie die Autobahnpolizei Bad Hersfeld am Mittwoch mitteilte. Der Einfüllstutzen öffnete sich und die braune Flüssigkeit verteilte sich über den Beschleunigungsstreifen und in den Graben. Die Fahrbahn wurde durch eine Spezialfirma gereinigt. Bis zum Mittwochmorgen blieb die Anschlussstelle in Richtung Eisenach gesperrt.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus Hessen