Leona Lindberg ermittelt wieder

Hart und zwiespältig

In Stockholm wird eine Frau, der kurz zuvor eine Niere entfernt worden war, von einem Zug erfasst. Dann wird auch noch die Leiche eines Obdachlosen entdeckt, der keine Augen mehr hat. Schnell ist klar: Organhändler suche ihre Opfer unter den Schwächsten der Gesellschaft und überlassen sie dann ihrem Schicksal.

Leona, die bereits in den Romanen «Die Würfel sind gefallen» und «Der Zweck heiligt die Mittel» durch ihre unkonventionellen und nicht immer mit den Gesetzen zu vereinbarenden Methoden zum Ziel gekommen war, wird mit den Ermittlungen beauftragt.

In fast 100 kurzen Kapiteln erzählt die Kommissarin von ihren Bemühungen, die Verantwortlichen aufzuspüren. Die Geschichte lebt von den spannenden Ermittlungen ebenso wie von den Versuchen der Erzählerin, ihre dunkle Seite versteckt zu halten.

- Jenny Rogneby: Leona – Alles hat seinen Preis. Atrium Verlag, Zürich, 276 Seiten, 17,00 Euro, ISBN 978-3-855535-629-4.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Neue Bücher